Diese Webseite verwendet Cookies. Klickt auf den folgenden Button für weitere Informationen! Datenschutz
Ok
Länge: 22000m
Dauer: 360 min
Höchster Punkt: 997m
Imst  Zams
Copyright:

Wandertouren - Imst Zams

Vom Bahnhof Imst-Pitztal wandern wir innabwärts auf dem Radweg bis zur Mündung der Pitze. Durch die relativ sanfte Pitzenklamm erreichen wir die Abzweigung zur großartigen, 1995 eröffneten, höchsten Fußgänger-Hängebrücke Europas (94 m hoch). Nun wenden wir uns Richtung Westen und kommen über einen kleinen Steig ins Ortszentrum von Arzl im Pitztal. Etwa eineinhalb Stunden wandern wir jetzt am südlichen Talhang innaufwärts bis wir Imsterberg erreichen, wo sich das Gasthaus Venetrast für die Mittagspause anbietet. Am Nachmittag müssen wir anfangs die Straße hinunter ins Tal bei Ried benützen; dann geht es wieder auf Forststraßen unter der Streusiedlung Obsaurs weiter bis zur Kronburger Schlucht (höchster Punkt unserer Wanderung mit 1020 m). Die präsentiert sich wie mit einem riesigen Messer in den Hang geritzt. Ein Serpentinenweg bringt uns knapp 100 m bergab der Schlucht entlang, die wir schließlich abenteuerlich queren. Wir erreichen Kronburg; Kirche und Ruine dominieren von beiden Richtungen den Blick durch das Inntal. Von der Ortschaft Rifenal fällt unser Blick auf das Landecker Becken. Über Straße und kleine Abkürzungssteige kommen wir beim Krankenhaus Zams in den Talboden. Auf den alten Bahntrassen (ein Tunnel entlastet Zams) erreichen wir bald unser Wanderziel - den Bahnhof Landeck.

Bewertung

2 Technisches Können
Kondition
3 Landschaft

Wie lange benötigt man für die tour?

Anfänger360
Länge in Metern22000 m
Höchster Punkt997 m

Werbung

Newsletter

Hier kannst du dich für unseren Bergleben.de-Newsletter anmelden!

Werbung