Diese Webseite verwendet Cookies. Klickt auf den folgenden Button für weitere Informationen! Datenschutz
Ok
Länge: 14660m
Dauer: 240 min
Höchster Punkt: 391m
Alpenblumenweg
Copyright:

Wandertouren - Alpenblumenweg

Genießen Sie den Duft und Anblick diverser heimischen Pflanzen, sowie Gewächse z.b. aus dem Himalaja.
leicht
Hornbahn – Alpenblumengarten – Seilbahnstation Alpenhaus oder vom Alpenhaus zum Horngipfel – Lämmerbühelalm – retour über den gleichen Weg oder Abstieg über den alten Sonnbergweg nach Kitzbühel.
wetterbedingte Bekleidung

Von der Seilbahnstation am Horngipfel (2000 m), die mit Hornbahn I und Horn-Gipfelbahn zu erreichen ist, führt ein Abstieg zum Alpenblumengarten. Diese Runde kann man auch bergwärts vom Alpenhaus zum Horngipfel oder Hornköpfl wandern (1660 m, Hornbahn I und Hornbahn II). Der Alpenblumengarten ist bestens mit Informationstafeln beschildert und nicht nur heimische Pflanzen haben dort Wurzeln geschlagen. Auch botanische Besonderheiten aus aller Herren Länder sind heute in diesem einzigartigen Garten beheimatet. Dies ist das Werk von Eva und Toni Hofer, die seit 1985 mit der Pflege des prächtigen Alpingeländes betraut sind. Um die ganze Welt sind die beiden gereist, um seltene Pflanzen aus dem Kaukasus, den Anden, den Pyrenäen oder dem Himalaja hier anzusiedeln. Der Garten ist in die Grasnarben zwischen natürliche Felsstrukturen eingebettet, die eigens dafür entfernt und umgewandelt wurden. Zusätzlich schuf die Familie Hofer zwei künstliche Weiher. Prof. Dr. Herbert Reisigl vom Botanischen Institut in Innsbruck fungiert als fachmännischer Berater und ist für die Archivierungsarbeiten im Alpenblumengarten zuständig. Hier treibt Wissenschaft wunderbare Blüten, die Sie von Frühling bis Herbst bei freiem Eintritt bestaunen können. Nach der Auffahrt zum Gipfel und der farbenprächtigen Wanderung durch den Alpengarten zum Hornköpfl werden Besucher vom Ausblick auf die Kitzbüheler Berge verzaubert. Der weitere Weg über die Lämmerbühelalm (Einkehrmöglichkeit) bis zur Bichlalm hat keine starken Anstiege. Von der Bichlalm besteht die Möglichkeit den Alpenblumenweg über die gleiche Strecke retour zu gehen, oder über den „alten Sonnbergweg“, vorbei an der Sonnbergstub’n (Einkehrmöglichkeit) und der singenden Wirtin Rosi, nach Kitzbühel abzusteigen. Viel Spaß bei Ihrer Wanderung!

(Quelle: http://touren.kitzbuehel.com)

Bewertung

Technisches Können
0 Kondition
0 Landschaft

Wie lange benötigt man für die tour?

Anfänger240
advanced time 240
Länge in Metern14660 m
Höchster Punkt391 m

Werbung

Newsletter

Hier kannst du dich für unseren Bergleben.de-Newsletter anmelden!

Werbung