Herstellerbeschreibung

All-round and very well-fitting climbing shoe, which advanced climbers as well as beginners will appreciate. In other words, all who are looking for comfortable, but still well working climbing shoe of economy class. Thanks to its flat and very slightly asymmetrical last, the shoe offers comfort to a wide range of foot types. Ghost QC is equipped with 2 pull-on loops, which make put on / take off easy. Quick closures in opposite direction tie the shoe on the foot easily and quickly. The heel on its side parts is protected by a rubber rand for superior heel hooking. On the sole, there has been used a quality rubber compound Grippin EDGE.

Testermeinung

Der Rock Pillars Ghost QC ist das aktuelle Aushängeschild der tschechischen Schuhschmiede, kam allerdings schon vor einigen Monaten auf den Markt und ist nicht mehr taufrisch in den Läden. Optisch kommt er wie der neue Katana in grün und blau daher, grün ist das Naturleder auf der Oberseite, blau sind die recht breiten, gegenläufigen Klett-Stripes.

Der Ghost QC ist etwas asymetrischer geschnitten als der Katana, auch wenn man ihm das von außen kaum ansieht. Insgesamt fühlt er sich etwas härter an, bietet weniger Fütterung, das Innenfutter und die Zwischensohle sind recht hart und dünn, die Dämpfung somit überschaubar. Am Anfang machte der Ghost einen etwas klobigen Eindruck am Fuß, das liegt vor allem an der ziemlich hohen Zehenbox. Aber: Beim Klettern überzeugt er auf ganzer Linie. Seine leichte Vorspannung macht ihn bequem in längeren Routen, aber auch bei einer Bouldersession einsetzbar. Der zwei Zentimeter breite Gummiaufsatz oberhalb der Sohle und die gummierte Zehenbox sorgen für viel Grip beim Toehooken, die harte Ferse kann ebenfalls gut gehookt werden, muss aber präzise gesetzt werden. Voll überzeugt waren die Tester vom Sohlengrip: Die Grippin EDGE bietet einen mittleren bis weichen Härtegrad und zeigte sich in fast jeder Lebenslage als Herr über die selbige und meisterte sie ohne Rumgerutsche.

Die Passform des Ghost QC ist dadurch, dass er vorne relativ schmal wird, eher für schmale als für breite Füße geeignet. Insgesamt zeigte sich der Schuh aber für alle Tester gut tragbar und dank der breiten Velcros und der offenen, geteilten Zunge gut anpass- und anziehbar. Zwar wurde er nicht als superkomfortabel bezeichnet, aber die Ferse sitzt fast so gut wie bei den italienischen Konkurrenten von Scarpa und La Sportiva.

Fazit: Der Ghost QC ist günstig, solide, stabil und gut gebaut und ein Allrounder auf der ganzen Linie. Mittlere Vorspannung ohne Downturn, also keine High-End-Maschine, dafür auch in Grenzsituationen dank der sehr griffigen Sohle ein verlässlicher Begleiter. Beim Hooken sehr gut, aufgrund der dünnen und auf Gewicht getrimmten Fütterung leider nicht absolut komfortabel. In Bezug auf das Preis-Leistungs-Verhältnis aber 1a! Daher auch Kauftipp für Allround- und Preis-orientierte Kletterer!