Tipp der Redaktion

Das 2-Personen-Zelt Exped Carina II im Bergleben-Test 2016



Das sagt der Hersteller:
Das Carina II bietet genug Platz für 2 Personen und hohe Qualität zu einem erschwinglichen Preis. Beim Carina II wurde Exped’s langjährige Erfahrung mit Expeditionszelten für die Entwicklung eines Zeltes für gemässigte Klimazonen genutzt. Es verfügt über durchgehende Stangenkanäle, zwei Eingänge, praktische Innentaschen, nachtleuchtende Reissverschluss-Zupfer und vieles mehr, was in dieser Preisklasse ansonsten vergeblich gesucht wird.

Die Stangenbogen-Konstruktion ergibt hohe Eingänge für einfachen Zugang. In den Apsiden findet auch viel Ausrüstung genügend Platz. Die markanten Moskitonetz-Fenster auf beiden Seiten sorgen für eine angenehme Belüftung in heissen Gegenden und geben den Blick in die Natur frei. Das Aussenzelt kann einseitig oder auch komplett hochgerollt werden.

Das sagt die Bergleben.de-Redaktion:
Exped ist ein Schweizer Hersteller von Zelten, Schlafsäcken, Matten und mehr, der sich "weniger ist mehr" auf die Fahnen geschrieben hat. Maximales Naturerlebnis mit minimalen Mitteln möchte man erreichen. Dafür soll auch das Carina 2 Zelt sorgen, dass man uns für diesen Test zur Verfügung stellte. Das Zelt wiegt knapp 2,7 Kilogramm, liegt damit im mittleren Bereich des Testfelds. und kostet "nur" 420 Euro (UVP). Mit Wassersäule-Werten von 1500mm für das Außenzelt und 5000mm für den Zeltboden gilt das Zelt von Exped offiziell als wasserdicht, andere Zelthersteller geben für ihre Zelte im aktuellen Test aber höhere Werte an.

Aufbau:
Das Exped Carina 2 wird in einem relativ kleinen und kompakt gepackten Aufbewahrungssack geliefert. Es ist kein Tunnelzelt, im Gegensatz zu den meisten anderen im Test, sondern ein Drei-Saisonen-Zelt mit zwei Apsiden und Innenzeltgestänge. Super hat uns der Aufbewahrungssack für Heringe, Gestänge und Accessoires (Reparaturzeug) gefallen, die getrennt voneinander in unterschiedlichen und beschrifteten Fächern verstaut werden, das ist top!

Das Exped-Zelt wird getrennt geliefert, das heißt Außen- und Innenzelt sind nicht verbunden - das muss man beim Aufbau selbst vornehmen. Das Gute: Wenn es sehr warm und trocken ist, kann das Außenzelt mit wenigen Handgriffen vom selbststehenden Innenzelt getrennt oder etwas nach oben gerollt werden - damit sorgt man für eine flexiblen Einsatzmöglichkeit!

Für den Aufbau bekommt das Carina 2 von uns aus mehreren Gründen keine Top-Punktzahl, wenngleich es mit etwas Übung kein Problem ist, dass Zelt in weniger als zehn Minuten aufzubauen. Wie man allerdings mit allen Schritten des Aufbaus eine Aufbauzeit von drei Minuten erreichen soll, so steht es zumindest in der Anleitung, das bleibt ein ungelöstes Rätsel. Ansonsten macht die Anleitung einen guten Eindruck und erklärt alle notwendigen Schritte passend, wenn auch mit wenig Bebilderung und in etwas zu kleiner Schrift. Zum Aufbau: Zunächst legt man das Innenzelt auf den Boden und fixiert dieses an den Ecken mit Heringen im Boden. Es gibt drei Gestängebögen, von denen eine etwas weniger als zwei Meter lang ist und die Querverstrebung des Carina II bildet. Die soliden, hochwertigen, perfekt passenden 9 mm-Aluminiumstangen fügt man zusammen und schiebt man die langen Stangen in Längsrichtung in die vorgesehenen Kanäle im Innenzelt. Die Querstange kommt in einen kürzeren Kanal mit Gewebetaschen an den Enden. Das Aufspannen des Innenzelts (Einführen der Stangen in die entsprechenden Löcher/Taschen) empfanden wir als anstrengend und gelang nur mit merkbaren Kraftaufwand - für schwache Personen ist das eher nichts. Aber: viel Spannung bedeutet auch viel Stabilität, was sich im Endeffekt positiv auf den Gesamteindruck auswirkte.

Steht das Innenzelt (siehe Fotos) legt man das Außenzelt ganz einfach über das stehende Innenzelt und clippt es an vier Ecken mit Schnallen am Innenzelt fest. Die Taschen der Querstange werden dann noch in weitere Taschen im Außenzelt geschoben, auch hier ist wieder Kraft gefragt. Dann werden mit mehreren Bändern beide Zelte verbunden. Das dauert alleine schon zwei bis drei Minuten, wenn man ein schneller Knoter ist - und zwar beim Auf- und beim Abbau. Schließlich wird das Zelt über zwölf (!) Abspannpunkte noch bombenfest am Boden verankert und zeigt sich schlussendlich als stark gespanntes Gesamtkonstrukt.

Ein Satz noch zu den Heringen: Diese sind länger als andere im Test und ohne Werkzeug nicht optimal zu handeln. Am besten nutzt man einen Stein, um die Heringe zu versenken. An den Heringen findet sich keine Schlaufe zum Herausziehen, allerdings sind sie mit Löchern versehen, um sie mit einem Haken rausziehen zu können.

Exped Carina 2

Ausstattung, Raumgefühl, Ein- und Ausgang
Das Carina 2 hat zwei Eingänge links und rechts. Beide verfügen über eine eher kleine Apsis, ähnlich angelegt wie die beim Zelt von Jack Wolfskin (Exolight 2), allerdings ein gutes Stück größer als bei dem Konkurrenten. Da jeder Zeltbewohner auf seiner Seite eine eigene Apsis hat, dürfte man keine Probleme haben, sein Trekkingequipment dort unterzubringen (siehe Fotos).

Der Eingang des Außenzelts wird nach dem Öffnen aufgerollt und dann mit Schlaufe und Haken eingehängt. Die Eingänge des Innenzeltes sind so konstruiert, dass man sie entspannt mit einer Hand bedienen kann. Um ihn offen zu lassen, rollt man auch ihn zusammenrollen und fixiert ihn mit einer Einhängevorrichtung (Schlaufe). Das Raumgefühl im Exped Carina 2 ist super, wir haben uns hier im Test mit am wohlsten gefühlt: Zwei Matten haben entspannt nebeneinander Platz, zudem ist der Innenraum lang und breit, für zwei Personen mehr als genügend Platz. Aufgrund der Höhe ist aufrecht Sitzen kein Problem, der Innenraum wirkt insgesamt sehr groß (für ein 2-Mann-Zelt). Das liegt auch daran, dass die Innenwände perfekt unter Spannung gehalten werden und so gut wie gar nicht durchhängen - in dieser Kategorie bekam das Carina von uns Bestnoten!

In Bezug auf die Ausstattung ist auch das Carina 2 recht spartanisch gehalten, es wird Gewicht gespart, wo es nur geht. Immerhin gibt es sechs Schlaufen, um etwas aufzuhängen, sowie seitlich neben dem Kopfbereich zwei Taschen, die relativ groß und stabil sind - da kann man auch mal etwas schwerere Sachen reinpacken, ohne das das Innenzelt in sich zusammenfällt, was nicht bei allen Zelten im Test so war.

Stabilität & Belüftung
Wie bereits erwähnt machte das Exped Carina 2 in unserem Test den stabilsten Eindruck, was man auch durch das Windtest-Video im Einleitungsartikel bestätigt sieht. Das Innenzelt macht qualitativ einen top Eindruck und hängt aufgrund seiner Konstruktion (Gestänge im Innenzelt und starke Spannung) so gut wie gar nicht durch. Alles wirkt sehr straff und superstabil, für uns ist das Carina 2 das Top-Zelt in der Kategorie Stabilität.

Exped Carina 2

Auch bei der Belüftung kann es aufgrund seiner Konstruktion punkten. Es gibt zwar keine Extra-Lüftungen, aber da das gesamte Innenzelt mit großen Netzflächen ausgestattet ist, ist es automatisch ein gut durchlüftetes Zelt. Die Abstände von Außenzelt zum Boden sind zudem recht groß, so dass auch hier jede Menge Luft reinkommt. Zusätzlich hat das Außenzelt auch im oberen Bereich auf beiden Seite noch dreieckige Lüftungsbereiche. Wem es dann immer noch zu warm oder feucht ist, der kann bei Bedarf das Außenzelt komplett entfernen, so ist man für hitzige Tage auf jeden Fall bestens gerüstet. In kalten Nächten hingegen dürfte die Tatsache, dass das Innenzelt keine durchgehenden Wände hat, sondern großflächig nur aus Netzen besteht, für tiefe Temperaturen im Zeltinneren sorgen - das sollte man beim Kauf und der Tourenplanung auf jeden Fall beachten!

Fazit: Exped heißt nicht umsonst Exped, das Carina II ist superstabil und wahrscheinlich sogar von Orkanböen nicht aus der Fassung zu bringen. Wir empfehlen es vor allem für Touren im Sommer, bei denen man das Zelt nicht unbedingt jeden Tag auf- und abbauen muss, sondern es auch mal längere Zeit an einem Ort steht. Aber auch ein täglicher Auf- und Abbau ist natürlich möglich und in überschaubarer Zeit zu leisten, wenn man etwas Erfahrung mit dem Zelt hat. Von uns gibt es aufgrund des sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnisses, dem großen Raumangebot und großem Komfortfaktor eine Kaufempfehlung!

Alle Bilder des Exped Carina 2 gibt es hier!

Mehr Infos zum Exped Carina 2 gibt es hier ...