Die Bama von McKinley im Bergleben-Test. Die Redaktion von Bergleben testete das Produkt im Rahmen des Wanderjacken-Tests 2016...



Das sagt der Hersteller:
Die sportlich geschnittene Softshelljacke »Bama« aus McKINLEYs innovativer X-LIGHT-Reihe steht für hohe Funktionalität bei geringem Gewicht. Dank ihres strapazierfähigen und elastischen 3-Lagen-Laminats VENTMAXelite mit einer Wassersäule von 15.000 mm ist sie nicht nur winddicht und wasserabweisend, sondern garantiert auch ein hohes Maß an Atmungsaktivität (Wasserdampfdurchlässigkeit: 15.000 /m²in 24 h). Ein Kinnschutz, ein verstellbarer Saum, verstellbare Ärmelbündchen sowie hochwertige Reißverschlüsse der Qualitätsmarke YKK zählen ebenso zur Ausstattung wie praktische Reflexdetails, die eine bessere Sichtbarkeit bei schlechten Lichtverhältnissen gewährleisten.

- mit verstellbarem Bund
- mit verstellbarem Armbündchen
- mit Kinnschutz
- Reflexdetails
- alle RV´s von YKK
- Passform: Active fit
- winddicht, wasserabweisend, atmungsaktiv
- 15.000 mm Wassersäule
- MVTR: 15.000 gr/m2 in 24h Wasserdampfdurchlässigkeit
- VENTMAXelite 10K/15K
- 3-Lagen Laminat (Mechanical Strech)
- Material: 100 % Polyester, 87% Polyamid / 13% Elasthan (Stretcheinsätze)

Das sagt die Bergleben.de-Redaktion:
Nur knapp 80 Euro kostet die Bama der Intersport-Eigenmarke McKinley, das ist nur etwas mehr als ein Drittel der teuersten Jacke in unserem Test. Ein klarer Preisvorteil also, aber kann sie bei der Performance mithalten? Beim Gewicht auf jeden Fall, denn die Bama wiegt 289 Gramm und bewegt sich damit im "leichteren" Mittelfeld.

Die Bama wirkt beim ersten Anfassen sogar noch leichter als sie ist. Das VENTMAXelite-Material, aus dem sie besteht, hat für ein 3-Lagen-Laminat eine recht angenehme Haptik, zudem ist es etwas elastisch. An der Rückenpartie sowie auf der Unterseite der Arme hat McKinley einen anderen Stoff verwendet, der nochmal deutlich dehnbarer und atmungsaktiver ist. Hier hat man extra Wert auf viel Bewegungsfreiheit gelegt. Der Schnitt der Jacke ist sportlich, aber nicht zu eng, man fühlt sich wohl und hat aufgrund des Materials keine Einschränkungen in der Beweglichkeit.

Die Bama hat eine angenehme Kinnpartie, die Reißverschlüsse machen einen ordentlichen Eindruck, gerade der Frontreißverschluss wirkt aber nicht sehr hochwertig - kein Vergleich zu den YKK-Reißverschlüssen anderer Jacken. Die Armabschlüsse sind, ähnlich wie bei der adidas-Jacke, mit einem Gummibund versehen und nicht verstellbar. Da das Gummi aber deutlich elastischer ist, lässt sich die Jacke problemlos nach oben ziehen, ohne Druckstellen am Arm zu hinterlassen. Eine Kapuze hat die Bama nicht zu bieten. Das Taschenangebot beschränkt sich auf zwei große Netztaschen, die aber leider nicht besonders stabil abgenäht sind. Robust sind sie auch nicht, man sollte es vermeiden, kantige Gegenstände (oder Schlüssel) in die Jackentasche zu legen, denn der Stoff kann schnell einreißen - bei uns fand sich auf jeden Fall nach dem Test ein Loch in der Tasche. Woher genau das kam, konnten wir aber nicht mehr feststellen.

Aufgrund der unterschiedlichen Jackenkomponenten, die zusammengenäht sind, finden sich viele Nähte im Jackeninneren. Dabei ist die Qualität der Nähte leider nicht hochwertig, hier merkt man eben doch den Preisunterscheid zwischen McKinley und den anderen Jacken im Test. Gut gefällt hingegen die Qualität des Materials, das stark wasserabweisend ist, zumindest das 3-Lagen-Material. Das sehr atmungsaktive Material am Rücken hingegen saugt sich bei Regen schnell mit Wasser voll. Ein insgesamt etwas fragwürdiges Design, denn was nutzen einem trockene Schultern und eine trockene Frontpartie, wenn der Rücken bei Regen klatschnass wird? Uns erschloss sich die Materialaufteilung nicht 100%ig, wobei natürlich die Absicht von McKinley, dem schweißintensiven Rücken viel Feuchtigkeitstransport zu gönnen, nicht verkehrt ist.

Fazit: Dünne Überziehjacke, die zwar gute Werte bei Atmungsaktivität und Winddichte erreichte, aber uns in Bezug auf die Qualität der Verarbeitung nicht voll überzeugte. Für 80 Euro aber auf jeden Fall ein Schnäppchen für kostenbewusste Wanderer.

Alle Bilder der McKinley Bama gibt es hier!