Die Merino Shield Shell Jacket Piz Badile von Ortovox im Bergleben-Test. Die Redaktion von Bergleben testete das Produkt im Rahmen des Wanderjacken-Tests 2016...



Das sagt der Hersteller:
Bei der Entwicklung unserer neuen Softshell-Linie MERINO SHIELD SHELL hatten wir den Anspruch, leistungsfähige Produkte für hochalpine Unternehmungen zu machen. Merkmale wie Robustheit, Komfort durch Bewegungsfreiheit und Atmungsaktivität standen dabei im Vordergrund. Der hohe Anteil CORDURA® im Materialmix sorgt für BESTE ABRIEBFESTIGKEIT und LANGLEBIGKEIT (min. 80.000 Scheuerzyklen beim Martindale-Test) und bietet dir so optimalen Schutz im Gelände. Viel BEWEGUNGSFREIHEIT ist durch hochelastische Lycra- Fasern garantiert – das Material von Jacke und Hose ist um 20 % dehnbar. Weil wir wissen wie wichtig es ist, dass Wasserdampf problemlos von innen nach außen entweichen kann, vertrauen wir bei der MERINO SHIELD SHELL Linie auf eine membranlose Konstruktion. Damit gleichzeitig kein Wasser von außen eindringen kann, ist die Oberfläche von Jacke und Hose DWR-behandelt. Merinowolle auf der Innenseite sorgt zudem für viel Tragekomfort und ein ausgezeichnetes Klima.

Die Softshelljacke PIZ BADILE bietet dir im rauen, hochalpinen Gelände optimalen Schutz. Diese Hochtourenjacke ist athletisch geschnitten, äußerst elastisch, leicht und gleichzetig extrem robust. In den beiden großen Bauchtaschen und der kleinen Oberarmtasche haben alle Kleinigkeiten, die du am Berg brauchst, Platz. Die Bauchtaschen sind auch mit Rucksack gut zugänglich und können außerdem zur Belüftung genutzt werden. Ihr Asymmetrisches Design und die gewalkte Wolle auf der Außenseite machen die Bauchtaschen zu einem echten Hingucker. Elastische Ärmelabschlüsse und ein elastischer Saum sorgen für einen guten Sitz und halten kalte Luft draußen.

- Gebondete Oberarmtasche
- 2 Bauchtaschen
- Elastische Ärmelabschlüsse
- Elastischer Saum
- High-reach Ärmel
- Aussenseite der Bauchtaschen aus gewalkter Wolle
- Schützende Shell aus Cordura®

Material:
Außen: 71 % Cordura® + 21 % Schurwolle (Merino) + 8 % Lycra®
Taschenfutter: 86 % Polyamide + 14 % Elasthan
Gewalkte Wolle: 83 % Schurwolle (Merino) + 14 % Polyamide + 3 % Elasthan
Das sagt die Bergleben.de-Redaktion
Die Merino Shield Shell Jacket Piz Badile von Ortovox, die bisher vor allem als Skitouren- und Sicherheitsexperten bekannt sind, ist eine knapp 350 Gramm schwere und 229€ teure Bergsportjacke für Sommeraktivitäten. Mit diesen Werten gehört sie zu den eher "schweren" und teuren Jacken im Testfeld. Besonders interessant an der Merino Shield Shell Jacket Piz Badile ist das Material. Die Jacke kommt ohne Kapuze daher, ist im Design recht clean und aus verschiedenen Stoffen gefertigt. Das Außenmaterial ist 71% Cordura mit Merino-Schurwolle und Lycra, vorne findet sich ein Teil mit gewalkter Wolle. Unsere Tester hatten schnell den Eindruck, dass dieses spezielle Ortovox-Material eine sehr natürliche Haptik besitzt und sich nicht so plastikmäßig anfühlt wie andere Jacken auf dem Markt. Insgesamt wirkt die Struktur dabei etwas gröber, aber auf der Haut nicht unangenehm. Zudem ist es sehr elastisch und dehnbar, gleichzeitig robust und vermittelt also ein angenehmes, aber nicht übermäßig flauschiges Tragegefühl.

Der Schnitt ist körpernah, kam uns bei dem Testmodell (siehe Foto) aber eher breit vor. Die Kinnpartie aus gewalkter Wolle ist nicht sehr weich, aber glatt und angenehm. Die Reißverschlüsse haken nicht und sind schnell sowie kraftsparend zu bedienen. Die Verarbeitung hat uns gut gefallen: Die Innennähte sind zwar nicht getaped, aber sehr ordentlich und mehrfach abgenäht, so dass man keine Druckstellen oder Reibung spürt. Gut: Die zwei Bauchtaschen, die relativ groß sind, können auch mit aufgesetzten Rucksack (Hüftgurt) erreicht werden. Etwas verwirrt waren wir über die Oberarmtasche, die so klein ist, das noch nicht mal ein Handy reinpasst. Was genau man da reinmachen soll? Wir haben es nicht herausgefunden. Eventuell etwas loses Geld oder Taschentücher, mehr geht auf jeden Fall nicht.

Dass die Alpinsportjacke Piz Badile so clean daherkommt, liegt auch daran, dass es keine Zipper oder Bänder zum Verstellen gibt, sondern "nur" elastische Bündchen an der Hüfte und den Ärmeln. Schade: Die Ärmelenden sind nicht elastisch genug, um sie bei Bedarf auch mal bis zum Ellbogen hochziehen zu können - zumindest nicht, wenn man etwas dickere/sportlichere Unterarme hat. Die Cordura-Oberfläche der Jacke ist DWR-behandelt und weist Wasser ganz gut ab, einen kurzen Schauer kann man mit der Piz Badile auf jeden Fall trocken überstehen. Allerdings hat man auf dem vorderen Bereich ja die gewalkte Wolle, die sich recht schnell mit Wasser vollsaugt. Regenschutz ist also nur partiell gegeben. Bei starkem Wind kommt das sehr atmungsaktive Obermaterial schnell an seine Grenzen, man merkt, dass Ortovox diese Jacke für sehr sportliche Aktivitäten entwickelt hat. Der Feuchtigkeitstransport von innen nach außen ist 1a!

Fazit: Eine sehr interessante Jacke, die sich von den anderen im Test aufgrund ihres Materialmixes abgrenzt. Cleanes Design, kaum Features - aber hochwertig verarbeitet und ein zuverlässiger Begleiter für Gebirgstouren. Hohe Atmungsaktivität und robustes Material, dafür weniger Nässe- und Windschutz! Mit knapp 230 Euro Kaufpreis und 350 Gramm Gewicht ist sie nicht extrem günstig und leicht, dennoch dürfte sich für Ortovox-Fans der Kauf lohnen, denn die Performance auf sportlichen Touren stimmt!