Gefahr zu groß - Start der Expedition Eiswüste verschoben

bergleben.de am 08.01.2008 - 14:48 Uhr
Fast ein Jahr dauerten die Vorbereitungen des Teams Martin Hülle und Jerome Blösser und dem Start des ersten Teils der Expedition "Eiswüste". Mitte Januar stand nun nichts mehr im Weg. Bis sich kurz vor dem Jahreswechsel die Nachrichten aus Mauretanien überschlugen.


Überfall auf Touristen schockt die WeltA
m 24. Dezember ereignete sich im Süden des Landes ein Überfall auf fünf französische Individualtouristen, die mit zwei Autos in Richtung Mali unterwegs waren. Vier Personen wurden dabei getötet, eine Person verletzt. Am 27. Dezember wurde im Nordosten des Landes bei Ghallaouya ein Militärposten angegriffen und dabei drei Soldaten getötet. Bei beiden Aktionen wird ein terroristischer Hintergrund vermutet und die Taten werden im Zusammenhang mit der im Januar durch Mauretanien führenden Dakar Rallye gebracht, denn die Terroristen erwarten sich durch die Rallye eine hohe Medienpräsenz ihrer Aktionen. Im Anschluss an die Anschläge wurde die 30. Rallye Dakar abgesagt - aus Sicherheitsgründen.

Expeditionsteilnehmer entscheiden sich für Verschiebung
Das Expeditionsteam hat sich lange beraten, ob eine sichere Durchführung des Projektes gewährleistet ist. Für große Teile der Strecke bestünden sicherlich keine Probleme, da Martin Hülle und Jerome Blösser dort völlig abseits von Pisten inmitten unpassierbarer Landschaften unterwegs sein würden. Da der Startpunkt nordöstlich des Kraters Guelb er Richat jedoch nur etwa achtzig Kilometer von dem Ort Ghallaouya entfernt liegt, konnte die Sicherheit für die ersten Etappen jedoch nicht garantiert werden. Zudem raten das Auswärtige Amt und das französische Außenministerium aktuell von Individualreisen nach Mauretanien ab.

Das Team der Expedition EISWÜSTE wird aufgrund der Ereignisse die Reihenfolge der beiden Expeditionsteile nun vertauschen und im April mit der Grönlanddurchquerung beginnen. Im März werden Martin Hülle und Jerome Blösser dazu eine letzte Trainingstour in Norwegen absolvieren. Der "neue" Teil 2 - WÜSTE - wird nun im Dezember 2008 durchgeführt.

Quelle und mehr Infos:
- www.eiswueste.org

ANZEIGE

ANZEIGE