Reise: Die neun schönsten Klettersteige in Österreich, Deutschland und der Schweiz

bergleben.de am 27.06.2014 - 10:18 Uhr
Reise: Die neun schönsten Klettersteige in Österreich, Deutschland und der Schweiz © bergleben.de/Sebastian Lindemeyer
Nachdem die warmen Temperaturen den Schnee in den Bergen langsam zum Schmelzen gebracht haben, juckt es vielen Kletterern und Outdoor-Sportlern wieder in den Füßen und Fingern. Immer mehr Menschen entdecken dabei das Abenteuer Klettersteig für sich. Wir stellen euch hier die schönsten Klettersteige der Alpen vor udn haben jeweils drei Klettersteige aus Österreich, Deutschland und der Schweiz herausgesucht - damit auch garantiert für jeden Klettertypen etwas dabei ist!

Klettersteige in Österreich

Gerlosstein Klettersteig
Foto: Gerlosstein Klettersteig
Rechte: Zillertal Tourismus

Klettersteig Gerlosstein - Zell am Ziller - Zillertal - Tirol
Der Klettersteig Gerlosstein in Hainzenberg – nahe Garmisch Partenkirchen – ist nichts für schwache Nerven. Mit einer Schwierigkeit von C-D beeindruckt er durch seine teils überhängenden und extrem ausgesetzten Stellen. Um den Gerlosstein erfolgreich zu meistern, ist eine gute Kondition und Höhentauglichkeit grundlegende Vorraussetzung. Der Steig ist sehr gut abgesichert und mit zahllosen Krampen versehen. Es gibt zwei Schlüsselstellen und senkrechte Wände, an denen Mut und Kraft gefordert ist. Der Steig bietet jedoch auch drei Rastplätze, die Platz für mehrere Kletterer bieten: eine ideale Lösung, um an diesem anstregenden Steig mal durchschnaufen zu können.

Schwierigkeit 4,5 - C / D
Zeit: ca. 1,5 Stunden
Höhenmeter: ca. 266
Lage: Hainzenberg am Zell am Ziller im Zillertal - Tirol
Beste Reisezeit: Gerlossteinbahn geöffnet von Ende Mai - Mitte Oktober
Sonstige Informationen: Letzte Talfahrt: 17:00 Uhr
Homepage: www.bergrettung-zell.com
Unterkunft: Berghotel Gerlosstein
Ausrüstung: Klettersteighandschuhe, Kletterhelm, Klettersteigset, Brust- und Sitzgurt
Anreise: Mayrhofen; Zell am Ziller; Am Südende des Ortes Auffahrt über die Gerlos-Passtraße; Hainzenberg; zur Talstation der Gerlossteinbahn; Bergstation; beschilderten Pfad Richtung Wandfuß (45 min)
Abstieg: markierten Weg zum Zustiegsweg; Bergstation (50 min)

"Bella Vista"-Klettersteig; Ankogelgruppe/Nockberge

Der "Bella Vista"-Klettersteig bietet, wie es der Name verspricht, ein herrliches Panorama. Er befindet sich im österreichischen Oberkärnten beim Ort Kolbnitz. Der Steig ist ausreichend und gut gesichert und entspricht den neuesten Sicherheitskriterien. Er wurde mit 1.100 Meter Stahlseil und 350 Bohrhaken versehen. Hier geht es rassig zu - und der Steig sollte aufgrund seiner Länge nicht unterschätzt werden. Er erfordert eine enorme Kraftanstrengung, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. Eine komplette Klettersteigausrüstung und ein Steinschlaghelm sollten hier nicht fehlen. Für Kinder und Laien ist ein kurzes Sicherungsseil empfehlenswert. Da in dem Gebiet eine Vielzahl von Touren möglich ist, solltet ihr mindestens zwei Tage vor Ort sein, um einen weiteren Steig erklimmen zu können. Um den Zustieg zum Klettersteig zu erreichen, könnt ihr mit der Reisseckbahn bis zur Bergstation (2245 m) fahren. Von dort verläuft der Weg zur Reisseckhütte (Fahrt + Marsch ca. 45 min) - oder zu Fuß vom Talort Kolbnitz bis zur Reisseckhütte in ca. 4:30 Stunden. Anschließend folgen Sie dem rot markierten Weg Richtung Hohe Leier (HL).

Schwierigkeit: 3,5 - C
Benötigte Zeit: gesamt ca. 5:00 Stunden
Höhenmeter: 575
Lage: Kärnten, Ankogelgruppe/Nockberge Talort: Kolbnitz
Zeit: Juni, Juli, August, September
Homepage/Hütteninfo: www.alpenverein.at
Ausrüstung: Komplette Klettersteigausrüstung und Helm, für Kinder und Ungeübte kurzes Sicherungsseil empfehlenswert
Anfahrt: Über die Tauernautobahn Richtung Spital/Drau; Richtung Malnitz bis zum Talort Kolbnitz; weiter zur Reisseckbahn
Abstieg Über den anfangs gesicherten und gut markierten Normalweg in ca. 1,5 Std. zurück zur Reisseckhütte; Reisseck Bahn
Übernachtung/Hütte Reisseckhütte (2287 m)
Sonstiges: 2-Tagestour planen, da eine Vielzahl von Touren in den Nockbergen möglich ist.

Ausblick Seewand
Foto: Ausblick Seewand
Rechte: Ralf Stute

Seewand Klettersteig

Der Seewand Klettersteig gehört zu den anspruchvollsten aus Österreich. Viele Kletterer meinen, dass er der Schwierigste des gesamten Alpenraums ist. Er befindet sich zwischen Hallstatt und Obertraun – westlich von Obersdorf und nördlich von Schladming. Er wurde nach neuesten technischen Erkenntnissen angelegt. Die äußerst steilen Wände erfordern eine gute Kondition, Ausdauer und absolute Klettersteigerfahrung. Zudem ist darauf zu achten, dass man den Seewand Klettersteig nur bei gutem Wetter in Angriff nimmt. Nach Regen und Schnee ist der Steig sehr rutschig und gefährlich. Anfänger und Kinder suchen sich lieber einen anderen Steig aus - für gute Kletterer ist hier jedoch Spaß garantiert. Nach oben hin wird der Steig ständig schwieriger und es besteht keine Möglichkeit ihn über einen Notausstieg zu verlassen - das solltet ihr bereits beim Einstieg beachten. Für die Besteigung der Seewand werden ca. sieben Stunden benötigt. Dank des atemberaubenden Blick zum azurblauen Hallstätter See bleibt die Tour unvergesslich. Der Sportklettersteiggeher wird auf seine Rechnung kommen, der Gelegenheits-Kletterer ist hier aber fehl am Platz.

Schwierigkeit: 5.5 - E
Benötigte Zeit: ca. 6:30- 7:00 Stunden
Höhenmeter: 1220
Lage: Hallstatt, Steiermark, Dachstein
Beste Reisezeit: Juli - September
Homepage/Infos: www.dachstein-salzkammergut.com
Ausrüstung: Kompl. Klettersteigausrüstung, Helm, Klettersteighandschuhe, Kletterschuhe, Sicherungsseil und Geld für die Talfahrt
Anreise:A1; Regau; B145 nach Hallstatt; Richtung Obertraun; Am Seeufer befindet sich der Kesselparkplatz; Zustieg zur Wand am Südende des Hallstätter See; Vom See auf rot markiertem Weg über die Hirschaualm; zum Einstieg (Auf 920 Metern)
Abstieg: Der Ausstieg ist bei ca. 1.600 Metern; immer Steigspuren und den Markierungen folgen; Schilcherhaus/Gjaidalm auf 1.793 m (ca. 1 Stunde); zur Seilbahnstation Krippenstein auf 1.788 Metern.
Sonstiges: letzte Talfahrt um 17:00 Uhr


Hier geht´s weiter mit schönen Klettersteigen in Österreich, Deutschland und der Schweiz!
1 2 3

ANZEIGE

Frage
In welcher Klettersituation fühlt ihr euch am besten?

ANZEIGE