Verwandte Regionen: Südtirol,

Meraner Land Destination

Naturns
Copyright: TVB Meraner Land
Die besondere Vielseitigkeit lockt unterschiedlichste Besucher in die Ferienregion Meraner Land: ob Familie oder Single, jung oder alt, Aktiv-, Kultur oder Genussurlauber – hier sind alle Feriengäste herzlich willkommen. Sportlich Aktive kommen in Meran und Umgebung ganz besonders in den umliegenden Tälern ganzjährig auf ihre Kosten. Die Voraussetzungen für Trekking und Nordic Walking sind ebenso gegeben, wie fürs Wandern, Mountainbiken und Ski- und Snowboard fahren. Und das Beste daran: Mit einem prima Klima das ganze Jahr wird jede Aktivität in Meran zu einem rundum strahlenden Vergnügen. So lockt das Schnalstal - Fundstelle des Ötzi - als erstes archäologisches Aktivmuseum, dem ArcheoParc. Das alpine Passeiertal bietet zum Beispiel neben Angeln, Reiten und Klettern sogar einen 18-Loch-Golfplatz. Und das besonders ursprüngliche Ultental lädt mit seinen traditionsreichen Höfen zur Entdeckung Südtirols ein: natürlich, urig und beinahe unberührt.

Meraner Land - Touren & Aktivitäten (1)

Golfplatz Lana

Golfplatz Lana

Eingebettet in einer der reizvollsten Obstplantagen zwischen Weinreben und Apfelbäumen liegt die 9-Loch-Anlage des Golfplatz Lana..

Orte in der Region Meraner Land

Meran

Meran

Kein Ort verkörpert die kulturelle Vielfalt und den kontrastreichen Lebensstil der gesamten Ferienregion besser als Meran: Alpin und mediterran, Kultur und Natur, Moderne und Jugendstil, Sport und Relax, Speck und Spaghetti - in Meran vereinen sich viele Gegensätze zu einer wunderbaren Symbiose. Vielfalt des Angebots auch beim Freizeitvergnügen: Sportfans kommen hier ebenso auf ihre Kosten wie Kulturliebhaber, die beim Bummel durch die Stadt die Qual der Wahl unter zahlreichen Museen, Ausstellungen und Galerien haben und abends eine Konzert- oder Theateraufführung genießen können.

Schenna

Schenna

Pittoresk ist an Schenna über Meran nicht allein der neu gestaltete Ortskern mit seinen 3 Kirchen, dem Mausoleum Erzherzog Johanns und dem stolzen Schloss Schenna. In der ehemaligen bäuerlichen Landgemeinde scheinen sich Kultur und Natur heute vielmehr einen Wettstreit um die schönsten Plätze zu liefern. Mit dem anziehenden Zentrum des Ferienortes wetteifert der sonnenbeschienene Südwesthang, wo sich Palmen und Zypressen, Äpfel und Trauben, sowie Kastanien bewundern lassen.

Lana

Lana und Umgebung

In Lana und Umgebung hat Mutter Natur auf engstem Raum ihre Vielfalt ausgebreitet: Lana selbst liegt idyllisch umgeben von Weingärten und Apfelbäumen, und bietet gleichzeitig auch ein buntes touristisches Angebot. Farbig geht es auch im nahen Tscherms zu, wo die Natur in jeder Jahreszeit ein Kleid in ganz eigenen Nuancen trägt. Die ruhigen Biotope und hügeligen Weinberge von Burgstall und Gargazon zeigen bereits an, was den Besucher hier erwartet: Erholung pur.

Dorf Tirol

Dorf Tirol

Am Eingang zum Naturpark Texelgruppe liegt das naturverbundene Dorf Tirol. Von hier aus starten Sie zu vielfältigen Entdeckungsreisen in die regionale Bergwelt, beispielsweise auf dem Meraner Höhenweg. Auch wer gerne im Dorf selbst bleiben will, hat die Qual der Wahl: Entdeckungsreisen in die Geschichte der Grafschaft Tirol im Landesmuseum für Geschichte auf Schloss Tirol, die malerische Kirche Sankt Peter oder eine Greifvogelflugschau im Vogel-Pflegezentrum bei Schloss Tirol – das ist nur ein Bruchteil der Möglichkeiten dieses Ferienortes.

Passeiertal

Passeiertal

Im Passeiertal kommen Aktivurlauber und wanderbegeisterte Familien voll und ganz auf ihre Kosten. Geschichte und Brauchtum des von der Natur verwöhnten Passeiertals sind wohl fast so alt, wie die Menschheit selbst, davon zeugen unsere Sehenswürdigkeiten, wie z.B. der Schneeberg (ehemals höchstgelegenes Bergwerk Europas), das MuseumPasseier (Heimat des Freiheitskämpfers Andreas Hofer) und die Jaufenburg (eine prächtige Burganlage mit fantastischen Wandmalereien).

Naturns

Naturns

Der mondäne Ferienort Naturns wirbt nicht umsonst mit dem Slogan "Mehr erleben". Zum einzigen Alpine-Wellness-Ort Südtirols gehören, neben 315 Sonnentagen im Jahr, ein authentisches Verwöhn-, Genuss- und Aktivprogramm sowie ein dichtes Netz an Wanderwegen beispielsweise im Naturpark Texelgruppe oder am Naturnser Nörderberg und vieles mehr.

Algund

Algund

Zwischen Obstgärten und Weinreben ragen die einzelnen Ortsteile Algunds in den Bergen über Meran heraus. Bis hinauf nach Vellau zieht sich diese Ortschaft, die damit die verschiedenen Ausprägungen der kontrastreichen Natur von Meran und Umgebung aufs Beste repräsentiert. Dass Sie von Algund sowohl die Hochlagen der alpinen Bergregionen als auch die Kurstadt Meran in wenigen Minuten mit dem Auto erreichen, unterstreicht die besondere Lage dieses Ferienortes.

Schnalstal

Schnalstal

In diesem sonnigen Hochgebirgstal, in welchem die berühmte Gletschermumie Ötzi gefunden wurde, scheint das Leben heute noch vom Mann aus dem Eis geprägt: In den fünf malerischen Dörfern des Tals trifft man auf die steinzeitliche Vergangenheit sowohl im Kulturangebot als auch im Sportprogramm. Geschichtsinteressierte erfahren im Museum ArcheoParc in Schnals alles Wissenswerte über die Lebensbedingungen zu Ötzis Zeiten und werden in Mitmachprogrammen in ein fernes Erdzeitalter versetzt.

Partschins

Partschins-Rabland-Töll

Mitten im Naturpark Texelgruppe liegen die Ferienorte Partschins, Rabland und Töll - eine begünstigte Lage, welche das touristische Angebot mitbestimmt. Vor dem Wanderer eröffnet sich hier ein natürliches Paradies mit über 200 Kilometern markierten Wegen, die zu Entdeckungsreisen in die kontrastreiche Flora des größten Naturparks Südtirols einladen. Ein besonderes Schauspiel bietet der Partschinser Wasserfall, mit 98 Metern der höchste Südtirols.

Marling

Marling

Drei Kilometer südwestlich von Meran entfernt liegt Marling, ein Ferienort welcher auf ganz besonders stimmige Art Tradition und Moderne verbindet: Um den malerischen Ortskern mit der Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt gruppieren sich moderne Pensionen und Hotels verschiedenster Kategorien. Auch der Marlinger Waalweg, mit 12 Kilometern der längste des Meraner Landes, illustriert das Zusammenspiel von authentischem Flair und modernem Verständnis eines sensiblen Ökosystems.

Hafling

Hafling-Vöran-Meran 2000

Das malerisch auf der Hochebene des Tschöggelbergs gelegene Dorf Hafling ist Pferdeliebhabern als Heimat der beliebten Haflinger Pferde ein Begriff. Aber auch als Urlaubsort beweist es seine Anziehungskraft – insbesondere für Familien. Diese schätzen im Sommer die Wander- und Reitmöglichkeiten, welche stressfreie Erholung bieten, und im Winter die leichten Abfahrten des Skigebiets Meran2000 - ganz ohne Zwang zu Extremsport.

Ultental-Deutschnonsberg

Ultental-Deutschnonsberg

In der Ursprünglichkeit des Ultentals lebt Tradition heute noch weiter: Bauerngärten, fruchtbare Felder und natürlich die so genannten Ultner Paarhöfe mit ihrer charakteristischen Blockbauweise und den Schindeldächern prägen eine Idylle fernab von dem Stress der Großstadt. Ebenso idyllisch liegt Deutschnonsberg mit seinen drei Hauptorten Sankt Felix, Laurein und dem Wallfahrtsort Unsere Liebe Frau im Walde. In der Stille und Abgeschiedenheit dieser Gegend finden Sie zur Ruhe.

Tisens

Tisens-Prissian

Die beiden Dörfer Tisens und Prissian werden nicht umsonst als Burgendörfer bezeichnet: im Tisner Mittelgebirge idyllisch und abseits der großen Verkehrsadern gelegen, waren sie bereits in den vergangenen Jahrhunderten beliebte Ausflugsziele. Nicht wenige Adelige beliebten hier ihre Sommerfrische zu machen und errichteten in Folge Sommerresidenzen: Insgesamt sechs Burgen und Schlösser zeugen lebhaft von dieser Zeit.

Nals

Nals

Circa 16 Kilometer von Meran entfernt liegt Nals ganz im Süden des Meraner Landes und ist so klimatisch besonders begünstigt. Das Bild, das sich dem Besucher dieses Weindorfs bietet kann das nur bestätigen: Die Burgen und Schlösser, Ansitze und Bauernhöfe erheben sich wie Inseln aus einem Meer von Apfelbäumen und Weinstöcken – und natürlich Rosen. Diese haben dem Ferienort den Titel „Rosendorf“ eingebracht. Mildes, mediterran anmutendes Klima und intakte Landschaft zusammen bestimmen hier das Wohlfühlambiente.

Marketinggesellschaft Meran
Gampenstrasse 95
39012 Meran

Telefon: +39 0473 200 443
Telefax: +39 0473 200 188

Werbung

Newsletter

Hier kannst du dich für unseren Bergleben.de-Newsletter anmelden!

Werbung