Diese Webseite verwendet Cookies. Klickt auf den folgenden Button für weitere Informationen! Datenschutz
Ok

Verwandte Regionen: Niederösterreich,

Mostviertel Destination

Unterwegs im Mostviertel (AUT)
Copyright: weinfranz.at
Das Mostviertel, umschlossen von Waldviertel und Mühlviertel im Norden, Weinviertel und Industrieviertel im Osten, der Steiermark im Süden und dem Traunviertel im Westen, ist das Viertel der besonderen Erlebnisse. Mit frisch instandgesetzter Mariazellerbahn und dem Ötscher vor der Tür, überrascht die Region immer wieder aufs Neue.

Besonders die Natur macht einen großen Indikator der Destination aus: Drei Naturparks im Mostviertel laden zum Wandern und Natur erleben ein - der Naturpark Buchenberg bei Waidhofen, der Naturpark Eisenwurzen bei Hollenstein und der Naturpark Ötscher-Tormäuer. Ein sehr beliebtes Naturschauspiel sind dabei die Ötschergräben. Sie sind Basis für eine der schönsten Wandertouren der ganzen Region. Umgeben von tief abfallenden Schluchten durchfließt türkises Wasser des Ötscherbaches die Gräben. Begleitet von den Wasserfällen Lassingfall, Mirafall und Schleierfall wird eine Wanderung zu einem ganz besonderen Erlebnis.

Ein weiterer spannender Ausflug wartet indes im Hochmoor Leckermoos in Göstling auf euch. Hier befindet sich ein Hochmoor mit Schwebesteg und einigen interessanten Überraschungen für Kinder, wie beispielsweise hölzerne Skulpturen. Zudem kann man viel über Torfmoos lernen, indem an dem vierstündigen Pfad elf Stationen erbaut wurden, die vielfältig über den Bestand des Hochmoors informieren. Wer auch nach einem Besuch des Hochmoores weitere Wander-Highlights erleben will, wird eines wahrscheinlich in der Falkenschlucht finden. Zwischen zweieinhalb und zehn Stunden lässt es sich hier bei Türnitz wandern, durch eine mystische Schlucht, vorbei an der Nixhöhle, von Wien nach Mariazell. Und wer auf dem Weg quengelnde Kinder beruhigen muss, findet Zuspruch bei den Betreibern des Eibl Jets, der Türnitzer Sommerrodelbahn ganz in der Nähe.

Ein weiterer Höhepunkt für Wanderer findet sich am Lahnsattel in Sankt Aegyd. Hier findet sich ein alpiner Urwald mit jahrhundertealten Tannen, Fichten und Buchen, außerdem sind am Ende der Tour am Neuwalde der Gippel und Göller zu bestaunen. Auch am Fuße des Dürrensteins lässt es sich gut Wandern. Hier, an der Südseite des Berges, sind die Wälder Göstling und Gaming unter Naturschutz gestellt worden. Abenteuerlustige können hier ihre Waldwanderungen beginnen und sich bis auf den fast zweitausend Meter hohen Dürrenstein wagen.

Auch andere Wanderarten sind in der Destination beliebt. Pilgern erfreut sich hier zunehmend größter Beliebtheit und viele Pilgerwege durchziehen das Land. Für Pilger ist die Ruhe der Region und die Naturverbundenheit ein besonderer Pluspunkt auf ihrer Reise. Zudem gibt es inzwischen viele auf sie abgestimmte Angebote und Gastgeber, sowie gute Pilgerführer auf den Routen. Weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt ist die Via Sacra. Sie verbindet nicht nur Österreichs Landeshauptstadt Wien mit Mariazell, sondern gilt als der traditionellster Wallfahrtsweg des Landes. Seit über 800 Jahren führen die rund 125 Kilometer über vier bis fünf Tage nach Mariazell. Dabei werden die Gemeinden Kaumberg, Türnitz ud Mitterbach gekreuzt. Wer nicht die ganze Pilgerreise auf sich nehmen will, nimmt einen der Autobusse Richtung Mariazell und begeht eine Tagesstrecke der Wallfahrtsroute.

Auch Mountainbiking wird in der Region Mostviertel als ein wichtiger Teil des Tourismus angesehen. 60 Mountainbike-Strecken, 26.000 Höhenmeter und 1350 Kilometer gilt es zu erkunden. Dabei sind leichte und schwierige, fordernde und gemäßigte Strecken zu erradeln. Auch für Kinder sind Strecken ausgeschrieben. Wer sich im Tourismusbüro Tourenkarten besorgt, hat in den Streckenkarten auch eine Übersicht der Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten. Besonders beliebt sind die Hochkar-Strecke, die Kaiserkogel-Runde und der Panorama-Höhenweg.

Das Kulturgut der Region zeichnet sich insbesondere durch viele Burgen und Schlösser aus. So kann ein Kulturspaziergang entlang des Schlosses Walpersdorf oder der Burg Plankenstein durchaus entspannend sein. Zudem gibt es einige Museen, wie zum Beispiel das Schallaburg Ausstellungs- und Begegnungszentrum, das Landesmuseum Niederösterreich oder das Urzeitmuseum in Nußdorf. Traditionell wird es im Winter, wenn der Christkindlmarkt auf der Schallaburg beginnt, und die alte Burg in weinachtlichen Zauber fällt oder der Nachtwächter von Waidhofen an der Ybbs seine Stadt im Schatten der Nacht und nur begleitet von einer zündelnden Laterne vorstellt. Für zwischendurch finden sich an der Eisenstraße die Hörsessel - ein tolles Erlebnis für Kinder. Immer an anderen Orten installiert, werdet ihr durch die Geschichten der Sessel direkt in die Geschichte der Region eingeführt und werdet staunen über das, was euch die Sessel zu erzählen haben.

Nach dem Kulturtrip lässt es sich dann genussvoll in einem der vielen Lokale zu Abend essen und heimische Köstlichkeiten, wie den Wein aus dem Traisental, Forelle aus dem Ybbstal, den bekannten Mostbirn oder die Pielachtaler Dirndl genießen.

Mostviertel - Touren & Aktivitäten (14)

Dschungelparcours am Ebersdorfer Badesee

Dschungelparcours am Ebersdorfer Badesee

Im Dschungelparcours am Ebersdorfer Badesse könnt ihr zwischen Eschen und Ahornbäumen in vier bis sieben Meter Höhe zwei Parcours ..

Eibl Jet Türnitz

Eibl Jet Türnitz

Am Fuße des EIBL, 40 km südlich von St. Pölten, wurde 2004 die modernste Allwetterrodelbahn in Niederösterreich, der "EIBL Jet", m..

Golfplatz St. Pölten

Golfplatz St. Pölten

Der 1988 errichtete Golfplatz St. Pölten-Goldegg wurde 2006 von der GC 2000 Gruppe übernommen und in eine topmoderne 27-Loch-Golfa..

Hoher Stein

Hoher Stein

Start am kleinen Parkplatz an der B33 kur vor Oberarnsdorf. Auf der Forststraße den Markierungen 653 Rot Weiß Rot bis WP 6/7 folge..

Mühlenweg - Der Aulehrpfad

Mühlenweg - Der Aulehrpfad

Kurzcharakteristik
Bevor sich der Mühlviertler Granit in Falten legt und zum Nordkamm hinaufsteigt, gönnt er sich a..

Orte in der Region Mostviertel

Hainfeld - ©Mostviertel

Hainfeld

Schon im 14. Jh. war Hainfeld eine Station an dem berühmten Wallfahrerweg, der von Wien durch das Triestingtal über den Gerichtsberg und Hainfeld nach Mariazell führt. Dieser Wallfahrerweg wurde in der jüngsten Vergangenheit wiederentdeckt, neu beschildert und aktiv beworben. Damit wird dem ständig wachsenden Interesse an Wallfahrten Rechnung getragen. Einstiegsmöglichkeiten gibt es von allen an der Route gelegenen Orten.

Melk - ©Mostviertel

Melk

Seit mehr als 1000 Jahren ist Melk ein geistliches und kulturelles Zentrum des Landes, zunächst als Babenbergerburg und dann ab 1089 als Benediktinerkloster, gegründet von Markgraf Leopold II.

Ybbs - ©Stadtgemeinde Ybbs an der Donau

Ybbs an der Donau

Die Donaustadt Ybbs nahm in ihrem gesamten geschichtlichen Verlauf eine besondere Stellung ein. Als Schnittpunkt wichtiger Handelsstraßen mit der Donau gründet ihre Existenz in erster Linie auf ihrer wirtschaftlichen Bedeutung. Hier nahm Ybbs seit dem frühen Mittelalter einen wichtigen Rang in der Reihe der Donaustädte ein.

Wieselburg - ©Mostviertel

Wieselburg

Die Kleinregion Ybbs-Wieselburg zwischen den Ballungsräumen Amstetten und St. Pölten macht mit einem gemeinsamen Erscheinungsbild auf sich aufmerksam. Jung, dynamisch und modern präsentieren sich die sechs Gemeinden Bergland, Neumarkt/Ybbs, Petzenkirchen, Wieselburg, Wieselburg-Land und Ybbs/Donau unter dem Namen „Inregion“.

Scheibbs - ©Mostviertel

Scheibbs

Die verwinkelten Gassen, behäbigen Bürgerhäuser, die mächtige Pfarrkirche und das angrenzende Schloss strahlen eine romantische Atmosphäre aus und laden zu einem Altstadtbummel ein. Reste der Befestigungsanlagen mit erhaltenen Türmen vermitteln noch einen Eindruck von der einstigen Wehrhaftigkeit der Stadt.

Waidhofen - ©Mostviertel

Waidhofen an der Ybbs

Imposante mittelalterliche Wehrtürme, barocke Kirchen, romantische Gassen und weitläufige Plätze bilden die einmalige Kulisse für Ihren unvergesslichen Aufenthalt in Waidhofen an der Ybbs. Wo einst Pferdehufe auf steinernem Pflaster klapperten, hört man heute das geschäftige Treiben am Bauernmarkt und in den exklusiven Fachgeschäften im wunderbaren Altstadtambiente.

Amstetten - ©Mostviertel

Amstetten

Die Gemeinde Amstetten liegt im östlichen Baden-Württemberg und gehört zum Alb-Donau-Kreis. Sie ist bekannt durch die Geislinger Steige, dem Übergang der Bahnstrecke Stuttgart-Ulm-München über die Schwäbische Alb.

Tulln - ©Stadtgemeinde Tulln

Tulln an der Donau

Die Geschichte von Tulln ist ebenso lang wie bewegt! Sie begann vor mehr als 2000 Jahren in Form des römischen Reiterlagers "Comagena", von dem noch heute der gut erhaltene Römerturm am Donauufer kündet. Der weltberühmte Tullner Karner und die Pfarrkirche sind steinerne Zeugen des Reichtums und des kulturellen Aufstiegs der Donaustadt. Absolut sehenswerte Bauwerke der frühen Neuzeit sind der Stadtturm und das Minoritenkloster mit der Minoritenkirche.

St. Pölten - ©Mostviertel

St. Pölten

St. Pölten, Niederösterreichs Landeshauptstadt und kulturelles Zentrum, beeindruckt mit Barock, Jugendstil und moderner Architektur. Besuchenswert sind außerdem das Niederösterreichische Landesmuseum, der Klangturm, das Freizeit- und Erholungszentrum rund um die Viehofener Seen und eine Reihe von Restaurants und Kaffeehäusern.

Mostviertel Tourismus GmbH
Adalbert Stifter Straße 4
A-3250 Wieselburg

Telefon: +43(0)7416/521 91
Telefax: +43(0)7416/530 87

Werbung

Newsletter

Hier kannst du dich für unseren Bergleben.de-Newsletter anmelden!

Werbung