Diese Webseite verwendet Cookies. Klickt auf den folgenden Button für weitere Informationen! Datenschutz
Ok

Im Test: Viking Ascent II GTX

18. April 2017 | Bergleben

Unterwegs mit dem Viking Ascent II GTX - ©Bergleben.de

Unterwegs mit dem Viking Ascent II GTX

Copyright: Bergleben.de

Vor fast 100 Jahren entstand im norwegischen Askim eine Gummifabrik, in der in den folgenden Jahrzehnten Überschuhe, Autoreifen, Fahrradreifen aber auch Schuhe produziert werden sollten. In den 80er- und 90er-Jahren machte die Firma Viking große Fortschritte in der Schuhmacherei, startete eine Kooperation mit Gore und verbaut seit Anfang der Neunziger nun das erfolgreiche Gore-Tex in seinen Modellen. Und das zahlt sich aus, über zwei Millionen Schuhe fertigt Viking Footwear jährlich und gehört damit zu den Marktführern im Outdoorsport.

Für 2017 hat Viking den Erfolgsschuh ASCENT neu aufgesetzt und überarbeitet. Wir haben uns das Modell ASCENT II GTX etwas genauer angeschaut und liefern euch hier einen Testbericht.

 

Das sagt der Hersteller

Unser bewährtes Modell ASCENT wurde speziell für eisige Winter entwickelt. Bei der 2. Version dieses Modells wurde nicht nur die Optik verändert sondern auch einige Eigenschaften, wie z.B. der Neoprenschaft, der für ein weicheren Einstieg sorgt. Die Zehenkappe wurde mit Naturkautschuk verstärkt, um mehr Schutz zu bieten. In das schwarze Modell wurden Reflektoren eingebaut, die für gute Sichtbarkeit nachts sorgen. Die 100% wasserdichte und atmungsaktive GORE-TEX Insulated Membran stellt sicher, dass die Füße trocken bleiben und das Klima im Inneren immer optimal ausgeglichen wird. Für die angenehme Wärme wurde GORE-TEX Partelana Lining verwendet, welches einen hohen Tragekomfort verleiht und zudem die Atmungsaktivität unterstützt.

Wie bei allen Modellen unserer Active Outdoor Serie sorgt auch beim ASCENT II SPIKES eine EVA Zwischensohle für eine perfekte Absorption von Stößen und reduziert aufgrund ihrer Leichtigkeit das Gewicht des Schuhs immens.


Bilder

Alle anzeigen

Das sagt die Bergleben-Redaktion

Der ASCENT II GTX zeigte sich auf unseren Testtouren im Frühjahr als bequemer, warmer und eher weicher Wanderschuh, der sich für verschiedene Touren eignet. Mit seiner ausklappbaren Zunge bietet er viel Raum für den Einstieg, aus diesem Grund hat Viking wohl auch auf eine Anziehschlaufe im Bereich der Achillessehne verzichtet. Die Verarbeitung macht einen hochwertigen Eindruck: Leichte Materialien (das Paar wiegt in Größe 43 nur 960 Gramm), gut verarbeitete Nähte innen und außen, robustes Material im Bereich der Zehen (Zehenkappe), eine hochwertige, ergonomisch geformte, herausnehmbare Sohle mit Perforierung - Viking hat hier gute Arbeit geleistet. Die Löcher in der Sohle sorgen für eine verbesserte Belüftung und einen Feuchtigkeitsabtransport.

Beim Laufen zeigt sich der ASCENT sehr angenehm, insbesondere auf leichten Wegen. Das Abrollverhalten ist weich, der Schaft mit Neopren am oberen Rand stört nicht beim Gehen, bietet aber dennoch genug Halt gegen ein Umknicken. Auch die Passform gefällt: Die Ferse sitzt eng, der Leisten ist neutral geschnitten, also weder besonders schmal noch besonders breit (tendenziell wirkt der Schuh eher schmal als breit). In der Zehenbox bietet das Modell nach dem eher schmalen Mittelbereich wieder sehr geräumig, so unser Eindruck. Der ASCENT ist insgesamt für leichte bis mittelschwere Wandertouren optimal: Komfort, Dämpfung, Federverhalten und Grip sind auf Wanderungen ausgelegt, die den Schuh nicht unbedingt ins alpine Hochgebirge und über anspruchsvolle Felspassagen führen. Perfekt geeignet ist das Modell für lange Herbsttouren an kühlen Tagen, denn die Isolation gegen Kälte ist wie auch der Wetterschutz sehr gut. Dafür sorgt die GTX-Membran, die jegliche Feuchtigkeit vom Schuh fernhält und auch in unserem Wasserbadtest (5min Tauchbad) nicht versagte - der Innenraum des Schuhs blieb trocken. Dafür muss man aber natürlich leichte Abstriche in Bezug auf die Atmungsaktivität in Kauf nehmen - ein Schuh ohne GTX-Membran (der dann natürlich bei feuchten Wiesen oder Regen schnell von innen nass wird) sorgt bei trockenen Verhältnissen immer noch für ein angenehmeres Fußklima. Der ASCENT II ist also eher für kalte und feuchte Tage perfekt, ein Allwetterschuh sozusagen.

Positiv aufgefallen ist uns auch die Kraftersparnis, die man auf Tour mit dem Ascent II GTX hat. Durch das geringe Gewicht und die Tatsache, dass man den Schuh kaum am Fuß spürt und zugleich noch gut abgefedert über die Wanderwege läuft, fühlt sich das Gehen sehr einfach an. Toll also für Wanderer, die nicht unbedingt täglich unterwegs sind und manchmal konditionell an ihre Grenzen stoßen.

Fazit: Wetterfester und sehr komfortabler Wanderschuh für leichte und mittelschwere Touren. Zuverlässig bei schlechtem Wetter! Optimal als Einsteigerschuh, aber auch für fortgeschrittene Wanderer, die kraftsparend und gut gedämpft gen Gipfel laufen wollen. Mit einem Preis von nur 149,95 Euro günstig zu haben!

Mehr Infos hier: https://de.vikingfootwear.com/produkte/ascent-ii-gtx.aspx

 

 

Werbung

Newsletter

Hier kannst du dich für unseren Bergleben.de-Newsletter anmelden!

Umfrage

Werbung

Bergleben auf Instagram