Diese Webseite verwendet Cookies. Klickt auf den folgenden Button für weitere Informationen! Datenschutz
Ok

Werbung

Der Morgensonne entgegen: Tipps für Wanderungen zum Sonnenaufgang

20. Juli 2017 | Bergleben.de

News Regionen: Innsbruck und seine Feriendörfer, Kitzbüheler Alpen, Pitztal, Stubaital, Zillertal

Auf der Serles hat man einen tollen Panoramablick - ©© Tirol Werbung/Emanuel Kaser

Auf der Serles hat man einen tollen Panoramablick

Copyright: © Tirol Werbung/Emanuel Kaser

Spätestens wenn sich die ersten Sonnenstrahlen zaghaft auf den umliegenden Berggipfeln blicken lassen, ist klar, dass sich das frühe Aufstehen gelohnt hat. Eine Bergtour zum Sonnenaufgang ist ein besonderes Erlebnis – ob auf eigene Faust, mit der Seilbahn oder mit einem Wanderführer. Wir stellen euch einige schöne Sonnenaufgangstouren in Tirol vor. Wo hat man einen besonders schönen Blick auf die aufgehende Sonne? Welche Berggipfel sind leicht zu erreichen und bieten dennoch viel Ruhe und Abgeschiedenheit? Bei den folgenden Tourentipps sollte für jeden von euch die passende Sommertour dabei sein!

 

Sonnenaufgangstouren auf eigene Faust

Sonnenaufgang auf der Nockspitze - ©Innsbruck Tourismus

Sonnenaufgang auf der Nockspitze

Copyright: Innsbruck Tourismus

Nockspitze (2.404 Meter)

Die Saile, wie die Nockspitze eigentlich heißt, ist tagsüber ein vielbesuchter Aussichtsgipfel nahe Innsbruck. Zu seinen Füßen liegen das Inntal, Wipptal und Stubaital. Der Aufstieg auf dem gut befestigten Weg ist nicht allzu schwierig und daher perfekt für eine frühmorgendliche Bergtour. Oben angekommen, wartet mit etwas Glück meist eine Herde Schafe auf Besuche – und ein herrlicher Ausblick auf die Landeshauptstadt und über die drei Täler.

Ausgangspunkt für eine Tour auf die Nockspitze ist die Axamer Lizum, in etwa 2,5 Stunden sind die rund 1.000 Höhenmeter überwunden. Wer nach dem Aufstieg nicht herunterlaufen möchte, der kann mit der Nockspitzbahn zur Talstation in Götzens fahren.


Wanderer begutachten den Sonnenaufgang auf der Serles - ©Anne Gabl

Wanderer begutachten den Sonnenaufgang auf der Serles

Copyright: Anne Gabl

Serles (2.717 Meter)

Keine Frage, eine Tour auf die majestätische Serles zwischen Stubai- und Wipptal ist ganz schön anstrengend. Und dass es dabei dunkle Nacht ist, macht die Sache zwar aufregend, aber eben auch nicht leichter. Doch wer dann bei Sonnenaufgang am „Hochaltar Tirols“ steht, wie der Serles-Gipfel gern genannt wird, genießt ein außergewöhnliches Naturschauspiel – und einen herrlichen Ausblick auf Innsbruck und das Inntal, das Karwendelgebirge, die Stubaier Alpen und die Tuxer Alpen.

Der schnellste Weg auf die Serles führt vom Kloster Maria Waldrast in ca. 3 Stunden bis zum Gipfelkreuz. 

 

Sonnenaufgang am Kellerjoch - ©Silberregion Schwaz

Sonnenaufgang am Kellerjoch

Copyright: Silberregion Schwaz

Kellerjoch (2.344 Meter)

Durch seine exponierte Lage inmitten der Tuxer Alpen ist das Kellerjoch oder „Kellner“, wie Einheimische den Hausberg von Schwaz nennen, ein wunderbarer Aussichtsberg. Der Rundblick spannt sich von den Kitzbüheler Alpen über den Großvenediger, den Zillertaler Alpen mit dem Olperer und den Stubaier Alpen bis zum Karwendel jenseits des Inntals. Rund 100 Höhenmeter unterhalb des Gipfels liegt die Kellerjochhütte, die nach der Sonnenaufgangstour zum Frühstück einlädt.

Für den Aufstieg gibt es mehrere Routen aus dem Inntal oder Zillertal, eine beliebte Variante ist jene ausgehend von Hochpillberg bei Schwaz. Diese Tour mit etwa 1.000 Höhenmetern im Aufstieg dauert rund 2,5 Stunden.


Sonnenaufgangstouren mit Seilbahnunterstützung

Wer nicht ganz so früh aufstehen mag, dem bieten sich zahlreiche Möglichkeiten, mit der Bergbahn schon frühmorgens auf den Berg zu fahren. Viele Seilbahnbetreiber öffnen in den Sommermonaten teilweise schon ab 4.30 Uhr ihre Drehkreuze. Anschließend laden vielerorts Almen oder Berggasthöfe zum Frühstück in der Morgendämmerung.


Wanderer am Kitzbüheler Horn: Sonnenaufgangswanderungen in Tirol sind einzigartig. Der Aufstieg kann geführt, oder auf eigene Faust erfolgen. Genießer nützen die Bergbahn. - ©Bergbahn Kitzbühel

Wanderer am Kitzbüheler Horn: Sonnenaufgangswanderungen in Tirol sind einzigartig. Der Aufstieg kann geführt, oder auf eigene Faust erfolgen. Genießer nützen die Bergbahn.

Copyright: Bergbahn Kitzbühel

Kitzbüheler Horn (1.996 Meter)

In den Sommermonaten bringt die Kitzbüheler Hornbahn Frühaufsteher bereits ab 4.30 Uhr auf den Berg. Nach einer rund 10-minütigen Wanderung steht man am Gipfel des Kitzbüheler Horns und erlebt einen genussvollen Sonnenaufgang mit musikalischer Umrahmung durch Weisenbläser. Wenn die Sonne dann da ist, eröffnet sich ein herrlicher Rundblick auf das imposante Massiv des Wilden Kaisers, die Leoganger Steinberge sowie die Giganten der Hohen Tauern. Anschließend serviert das Team des Horngipfel-Hauses ein stärkendes Frühstück mit regionalen Köstlichkeiten. Wer mag, kann zum Abschluss noch an einer geführten Wanderung quer durch den Kitzbüheler Alpenblumengarten teilnehmen.

Termine: jeden Sonntag von Juli bis September 2017 ab 4.30 Uhr bei der Kitzbüheler Hornbahn
Ticket: 38 Euro inkl. Berg- und Talfahrt, Frühstück und geführter Wanderung, Anmeldungen bis 17 Uhr am Vortag bei der Bergbahn Kitzbühel unter +43.5356.6951-1411 oder per Mail an hornbahn@kitzski.at


Sonnenaufgang auf der Zugspitze - ©Tiroler Zugspitzbahn

Sonnenaufgang auf der Zugspitze

Copyright: Tiroler Zugspitzbahn

Zugspitze (2.962 Meter)

Die Tiroler Zugspitzbahn bietet jedes Jahr im Spätsommer und Herbst frühmorgendliche Gondelfahrten auf die Zugspitze an und macht so das Sonnenaufgangspanorama von Deutschlands höchstem Berg erlebbar. Früh dran sein müssen all jene, die anschließend das Frühstücksbuffet im Panorama-Gipfelrestaurant genießen wollen: Die Plätze sind oft Anfang des Jahres schon ausgebucht.

Termine: jeden Sonntag zwischen 10. September und 22. Oktober 2017
Ticket: 43,50 Euro für die Berg- und Talfahrt, 20 Euro für das Frühstück, frühzeitige (!) Reservierung für das Frühstück unter +43.5673.2309 oder per Mail an welcome@zugspitze-resort.at

 

Über den Wolken: Sonnenaufgang am Sechszeiger - ©hochzeiger.com / Ritschel

Über den Wolken: Sonnenaufgang am Sechszeiger

Copyright: hochzeiger.com / Ritschel

Sechszeiger Pitztal (2.392 Meter)

In Jerzens im Pitztal laden die Hochzeiger Bergbahnen zu Sonnenaufgangsfahrten auf den Sechszeiger. Den Gipfel erreicht man nach einer Gondelfahrt und einer Fahrt mit dem Doppel-Sessellift in rund 15 Minuten Gehzeit. Bevor es wieder zurück ins Tal geht, erwartet die Frühaufsteher ein kräftiges Bergfrühstück im Zeiger-Restaurant bei der Mittelstation.

Termine: 25. August 2017 sowie jeden Donnerstag bis 21. September 2017
Ticket: 26 Euro für Berg-/Talfahrt und Frühstück, Anmeldungen bis 17.00 Uhr am Vortag beim Tourismusverband Pitztal unter +43.5414.86999

 

Am Ahornplateau - ©Bergbahnen Mayrhofen

Am Ahornplateau

Copyright: Bergbahnen Mayrhofen

Ahornplateau Mayrhofen (1.980 Meter)

Noch vor der Morgendämmerung zwischen 5 und 6 Uhr schwebt man in Mayrhofen mit der größten Gondel Österreichs, der Ahornbahn, hinauf auf das Ahornplateau und genießt dort den herrlichen Sonnenaufgang bei einer warmen Tasse Tee. Anschließend wartet im Café-Bistro Freiraum bei der Talstation der Ahornbahn ein herzhaftes Bergfrühstück auf die Frühaufsteher.

Termine: jeden Donnerstag im Juli und August 2017
Ticket: 24,80 Euro inkl. Berg-/Talfahrt und Frühstück, Anmeldung bis 14 Uhr am Vortag bei den Mayrhofner Bergbahnen unter +43.5285.62277 oder per Mail an info@mayrhofner-bergbahnen.com

 

Auf der Aussichtsplattform StubaiBlick hat man einen besonders schönen Ausblick - ©Schlick2000/Norbert Span

Auf der Aussichtsplattform StubaiBlick hat man einen besonders schönen Ausblick

Copyright: Schlick2000/Norbert Span

Aussichtsplattform „StubaiBlick“ (2.160 Meter)

Früh am Morgen ab 5.30 Uhr bringt die Kreuzjochbahn in der Schlick2000 in Fulpmes Bergbegeisterte mit der Gondel zur Bergstation Kreuzjoch, von wo aus es am Panoramaweg zur Aussichtsplattform „StubaiBlick“ geht. Dort können Frühaufsteher das faszinierende Naturschauspiel des Sonnenaufgangs mit traumhaftem Rundumblick über die Stubaier Bergwelt genießen.

Termine: 12., 19. und 26. August 2017 ab ca. 5.30 Uhr


Eine Übersicht der Sonnenaufgangszeiten für den Raum Innsbruck liefert die ZAMG (Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik).


Weitere Tourentipps zum Sonnenaufgangswandern findet ihr hier:

www.tirol.at/reisefuehrer/sport/wandern/sonnenaufgangswanderungen

 

Werbung

Newsletter

Hier kannst du dich für unseren Bergleben.de-Newsletter anmelden!

Umfrage

Werbung

Bergleben auf Instagram