Diese Webseite verwendet Cookies. Klickt auf den folgenden Button für weitere Informationen! Datenschutz
Ok

Verwandte Regionen: Thüringen,

Thüringer Wald Destination

Wandern Thüringen
Copyright: www.thueringen-tourismus.de
Der Thüringer Wald ist ein etwa 150 Kilometer langes und 35 Kilometer breites Mittelgebirge, das sich von Eisenach im Norden bis südlich der Linie Suhl - Ilmenau zieht. Weitere Städte in unmittelbarer Umgebung des Feriengebietes Thüringer Wald sind Bad Salzungen, Schmalkalden, Gotha und Arnstadt. Beliebte Urlaubsorte sind unter anderem auch Zella-Mehlis und Oberhof, die ihr hier auf bergleben.de als eigene Region wiederfindet.

Die höchsten Erhebungen des Thüringer Waldes ist der Große Beerberg mit 982 Metern, er findet sich nördlich von Suhl, und der Schneekopf (978 m ü. NN). Nach Nordwesten werden die Höhen geringer (bei Tambach-Dietharz unter 900 m ü. NN), bei Eisenach senkt sich das Gebirge auf unter 500 m ü. NN und ist hier nur noch knapp 10 km breit. Gegen Südosten sinken die Höhen auf 800 m ü. NN und darunter.

Ob Wandern, Radeln, Laufen, Walken, Biken oder Schwimmen, ob traditionelle- oder Funsportarten. Ob allein unterwegs auf einem der vielen beschilderten und ausgewiesenen Wanderwege oder gemeinsam bei außergewöhnlichen Sportveranstaltungen, wie Europas beliebtesten Landschaftslauf- dem berühmten Rennsteiglauf. Ob beim Paddeln auf Saale und Werra oder beim Angeln am größten Stausee Deutschlands – wer Aktivurlaub in einer schönen Landschaft und bei guten klimatischen Bedingungen verbringen will, ist im Thüringer Wald gut aufgehoben. Und mittendrin der Rennsteig, als einer der bekanntesten und traditionsreichsten Wanderwege Europas. Mittelgebirgiges, raues Ambiente, internationales Wettkampfflair oder unberührte Landschaften - jede Gegend im Thüringer Wald hat so ihre charakteristischen Eigenheiten.

Neben zahlreichen Burgen (zum Beispiel die berühmte Wartburg), Schlössern, Natur- und Tierparks stehen im Thüringer Wald vor allem Wandern und Mountainbiken im Mittelpunkt des Aktivurlaubs: Thüringer Wald und das Thüringer Schiefergebirge mit ihren unzähligen Gipfeln, Tälern, Wäldern und Wiesen halten dabei ein großes Angebot von Wanderwegen bereit. Und auch Biker können hier jede Menge Spaß erwarten: Knackige Trails, erholsamer Waldwege, harte Anstiege, endlose Abfahrt, kniffelige Felsstufen, brutale Wurzelpassage oder gar wilde Sprünge im Bikepark Silbersattel erwarten euch. Für Kids stehen zwei Sommerrodelbahnen bereit, auch Hochseilgärten (u.a. Steinach outdoor) und Kletterparks gibt es zu entdecken.

Thüringer Wald - Touren & Aktivitäten (17)

Alte Heeresstraße

Alte Heeresstraße

Wenn man von Ludwigsstadt spricht, denkt man unwillkürlich an den Trogenbach. Er entsteht aus zwei Quellbächen in der Waldabteilun..

Bikepark Silbersattel

Bikepark Silbersattel

Thüringens Skigebiet Silbersattel ist im Sommer ein Bikepark! Der Bikepark Silbersattel bietet euch zwei Lifte, die euch in der Sa..

Der Rennsteig

Der Rennsteig

Deutschlands ältester, bekanntester und beliebtester Höhenwanderweg im Thüringer Wald...

Fronbauernweg

Fronbauernweg

Am unteren Ortsende von Teuschnitz biegen wir in der Nebelgasse nach links ab und gehen mit dem Burgenweg auf einem Feld- und Wald..

Galgenberg-Weg

Galgenberg-Weg

Wir beginnen unsere Rundwanderung am Röthleinsparkplatz an der B 85 (Eisenbahnbrücke) und laufen vorsichtig über di..

Orte in der Region Thüringer Wald

Zella-Mehlis

Zella-Mehlis

Der staatlich anerkannte Erholungsort Zella-Mehlis ist mit ca. 12.000 Einwohnern einer der bedeutendsten Wirtschaftsstandorte im Landkreis Schmalkalden-Meiningen. Auf besondere Traditionen kann diese über 1000 Jahre alte Kleinstadt auf den Gebieten der Industrie, des Handwerks, Tourismus und Sport verweisen, die ihr weltweite Anerkennung einbrachten.

Suhl

Suhl

Die alte Bergstadt Suhl kann auf eine bewegte Geschichte verweisen. Schon 500 v.Chr. wurden mit der Einwanderung keltischer Volksstämme im Suhler Raum Menschen sesshaft. Sie betrieben insbesondere die Erzgewinnung und Eisenverarbeitung. Verzeichnisse des Klosters Fulda nennen zwischen 900 und 1155 wiederholt einen Ort „Sulaha“. Seit etwa 1100 gehörte das Gebiet den Grafen von Henneberg.

Steinach

Steinach

Steinach ist ein beliebtes Ziel im südlichen Teil des Thüringer Waldes. Nur sieben km vom berühmten Rennsteig entfernt liegt die kleine Stadt in einem idyllischen Tal, umgeben von den Bergen des Thüringer Schiefergebirges. Erholungssuchende und Wanderer finden hier ganzjährig hervorragende Bedingungen in scheinbar unberührter Natur.

Schmalkalden

Schmalkalden

Die mitteleuropäische Stadtkultur ist auf der ganzen Welt einmalig. Sanierung und Denkmalpflege haben in den letzten Jahren ganz wesentlich dazu beigetragen, die Attraktivität der Städte zu erhöhen. Auch Schmalkaldens Altstadtkern ist ein wertvolles Zeugnis mitteleuropäischen Städtebaus, eine historisch gewachsene „Erlebniswelt". Schmalkalden ist eine Stadt im Südwesten von Thüringen.

Neustadt am Rennstieg

Neustadt am Rennsteig

Nirgendwo können Sie dem Rennsteig näher sein, denn der bekannte Höhenwanderweg verläuft mitten durch den staatlich anerkannten Erholungsort. In dem über 500 Jahre alten Neustadt war der Rennsteig bis 1923 Grenze zwischen dem Herzogtum Sachsen-Meiningen und dem Fürstentum Schwarzburg-Sondershausen. Zwei Kirchen, Schulen und Friedhöfe erinnern noch heute die vergangenen Zeit.

Neuhaus am Rennweg

Neuhaus am Rennweg

Dort, wo der RENNSTEIG Rennweg heißt - staatlich anerkannter Erholungs- und Wintersportort, liegt 835m über Normal und ist die größte Stadt am Rennsteig. Ansichten von Neuhaus am Rennweg. Wir laden Sie ein in unsere Stadt auf den Höhen des Thüringer Waldes, durch die der Rennsteig, der wohl bekannteste Höhenwanderweg Deutschlands, verläuft.

Ilmenau

Ilmenau

Ilmenau liegt, landschaftlich reizvoll, am Nordhang des Thüringer Waldes im Tal der Ilm, die der Stadt einst ihren Namen gab. Über die Anfänge der Siedlung Ilmenau ist wenig bekannt. In nennenswertem Umfang wird sie schon im 13. Jahrhundert existiert haben. Die Lage an einer Handelsstraße, die von Erfurt nach Nürnberg führte, begünstigte die Entwicklung von Ilmenau.

SteinbachHallenberg

Steinbach-Hallenberg

Willkommen in der Heimat von Biathlon-Doppelolympiasiegerin Kati Wilhelm - im staatlich anerkannten Erholungsort Steinbach-Hallenberg. In reizvoller Landschaft des Thüringer Waldes mit abwechslungsreichen Wander- und Wintersportmöglichkeiten bis hin zum nahen Rennsteig und dem bekannten Wintersportzentrum Oberhof, lädt die Kleinstadt zu aktiven Ferienfreuden zu jeder Jahreszeit ein.

Tambach - Dietharz

Tambach-Dietharz

Im Stadtnamen vereinigen sich erstmalig die im 13. Jh. erwähnten damals eigenständigen Dörfer Tambach und Dietharz. Der ältere Ort ist nach den bis jetzt bekannten Urkunden Dietharz. In der Nähe der Braubrücke, einer Brücke in Tonnengewölbe-Bauweise, 1788 aus Tambacher Rotliegenden erbaut, befand sich die Furt durch das Schmalwasser. Vorbei am Gasthaus "Felsenthal" einer alten Einkehr für Fuhrleute.

Ruhla

Ruhla

Ruhla ist eine Stadt in Thüringen nahe dem geografischen Mittelpunkt der Bundesrepublik Deutschland. Sie ist seit 2004 ein staatlich anerkannter Erholungsort (Luftkurort), der sich in einer Höhe von bis zu 530 Metern an der Nordseite des Thüringer Wald direkt am Rennsteig liegt. Zur Stadt Ruhla gehören außerdem noch die Ortsteile Thal und Kittelsthal.

Freidrichroda

Friedrichroda

Friedrichroda ist eine Kleinstadt im Landkreis Gotha. Die Stadt ist einer von fünf staatlich anerkannten Luftkurorten in Thüringen[2]. Im heutigen Gebiet der Stadt Friedrichroda (zusammen mit den am 1. Dezember 2008 eingemeindeten Orten Ernstroda und Finsterbergen) wohnten 7684 Einwohner. Die Stadt liegt im Nordwesten des Thüringer Waldes, unweit von Eisenach und Gotha.

Bad Liebenstein

Bad Liebenstein

Bad Liebenstein im Thüringer Wald ist ein kleines Kurstädtchen in der Nähe des bekannten Thüringer Wanderweges, dem "Rennsteig ". Es zählt zu den ältesten Heilbädern Deutschlands und verdankt seine Bekanntheit vor allem dem gar wundersamen Heilwasser, Der Brunnentempel - Das Wahrzeichen Bad Liebensteinsdass man zu Zeiten des Burgherrn Hermann von Stein, um 1560 entdeckte.

Masserberg

Masserberg

Wer kennt es nicht - Thüringen - das Land der Dichter und Denker, des Glases und der Optik, des Spielzeugs und des Porzellans? Der südliche Thüringer Wald, eine der schönsten Mittelgebirgslandschaften Europas, wird nicht umsonst "Das Grüne Herz Deutschlands" genannt: Ein Stück unberührte Natur zum Erholen, Entspannen und Wandern, im Winter von einer dichten und langanhaltenden Schneedecke geprägt.

Tabarz

Tabarz

Tabarz ist ein alter traditionsreicher Ort am Fuße des Inselsberges. Der heutige Ort ist aus vier selbstständigen Dörfern hervorgegangen und zwar aus Groß Tabarz, Klein Tabarz, Cabarz und Nonnenberg. Im Jahre 1866 schloß sich die kleine Gemeinde Nonnenberg der Gemeinde Cabarz an und 1925 vereinigten sich Klein Tabarz mit Groß Tabarz. Cabarz und Tabarz waren die größten und bedeutendsten Orte.

Brotterode

Brotterode

Brotterode, 950 Jahre alt, ist einer der traditionsreichsten Erholungs- und Wintersportorte im Thüringer Wald. Die Stadt liegt am Rennsteig, dem bekanntesten Wanderweg, am Fuße des 916,5 m hohen Inselberges, dem Symbol des Thüringer Waldes, in einem herrlichen von 1800 ha bewaldeten Höhen umgebenen Talkessel, in einer Höhenlage von 466 bis 916 (Inselberg) m. ü. NN.

Trusetal

Trusetal

Trusetal selbst liegt mitten in den reizvollen Bergen und Wäldern Thüringens in unmittelbarer Nähe des legendären Rennsteiges und am Fuße des Großen Inselsberges (916 m). Unsere liebens- und lebenswerte Gemeinde hat in den vergangenen Jahren viel an Ansehen und Attraktivität gewonnen. Im Jahr 2005 erhielt die Gemeinde Trusetal erneut den Titel „Staatlich anerkannter Erholungsort“.

Regionalverbund Thüringer Wald e.V.
Zellaer Markt 01
98544 Zella-Mehlis

Tel.: 03682/47769-0

Werbung

Newsletter

Hier kannst du dich für unseren Bergleben.de-Newsletter anmelden!

Werbung