Verwandte Regionen: Südtirol,

Alta Badia Destination

Alta Badia bietet weitläufige Almen und Blumenwiesen für sommerliche Wanderungen vor der Kulisse am berühmten Sellastock
Copyright: Südtirol Marketing | Ralf Kreuels
Alta Badia liegt inmitten der Dolomiten in Südtirol, nur eineinhalb Stunden Autofahrt vom Brenner entfernt. Im Winter zählt die Region mit ihrem riesigen Skigebiet zu den beliebtesten in ganz Italien, im Sommer zeigt sie sich oft wetterbegünstigt und ist ein Mekka für Sommerurlauber. Die begünstigte Lage an der Südseite des Alpenhauptkammes bringt Südtirol ein besonders angenehmes Klima mit viel Sonne – im Durchschnitt werden jährlich 300 Sonnentage gezählt. Kalte Nordwinde werden durch die Barrieren der Ötztaler, Stubaier und Zillertaler Alpen sowie der Hohen Tauern abgeblockt. Der Mittelmeerraum sorgt mit seinen Feuchtluftmassen für die notwendigen Niederschläge.

Bergurlaub in Alta Badia, das bedeutet tolle Aussichten und ein vielfältiges Angebot an Outdoorsportarten. Das weitläufige Wandergebiet von Alta Badia umfasst über 400 Kilometer bestens ausgeschilderte Wanderwege in einer Höhenlage zwischen 1200 und 3250 Metern. Dazu ist Alta Badia, dank der zentrale Lage, der ideale Ausgangspunkt für viele sagenhafte Bergtouren in den Dolomiten. Die Hochebenen in Alta Badia sind auch im Sommer mit den Liften leicht erreichbar, so dass viele Touren leicht zugänglich sind. Es warten traumhafte Aussichtspunkte und lohnenswerte Ziele auf Familien, Bergsteiger und Mountainbiker.

Überhaupt sind die Dolomiten ein Bike-Mekka und vor allem für Radfahrer ein Traumziel. Im Sommer finden viele Events statt, so zum Beispel der Maratona dles Dolomites-Enel, die Dolomiti Bike Days oder der Sellaronda Bike Day. Die umfangreichen touristischen Angebote in Alta Badia laufen unter dem Titel "Bike Friendly" und bieten für Straßenfahrer genauso wie für Mountainbiker attraktive Optionen. In den Tourismusbüros liegen spezielle Straßenkarten mit Tourenvorschlägen aus. Dazu gibt es zahlreiche Vereinbarungen und Vorteilsangebote bei Gastbetrieben, Shops mit Radverleih, Anbieter von Ersatzteilen und Sportbekleidung, Restaurants und Hütten, die sich auf die speziellen Bedürfnisse der Radsportler eingestellt haben. Die Gastbetriebe mit dem Titel “Bike Expert” sowie “Bike Friendly” stellen alles zur Verfügung, was die Radsportler benötigen: ein Raddepot mit der Möglichkeit, das Bike zu reparieren und zu waschen, Radständer und spezielle Werkzeugkästen, Waschküche, ein umfangreiches und ausgewogenes Frühstück, außerdem kalte Platten oder Kuchen am Nachmittag für eine optimale Energieversorgung. Die Aufstiegsanlagen in Alta Badia transportieren die Räder gratis und ohne Zuschläge.

Natürlich steht man auch dem Trend E-Bike sehr offen gegenüber: Das E-Bike Sharing mit den neuesten Modellen der italienischen Kultmarke Pinarello ermöglicht neue, faszinierende Bike-Erlebnisse. Dazu gehören entspannte Touren ganz oben am Berg genauso wie unten im Tal von Dorf zu Dorf mit Ausflügen zu den drei Parks, mit eindrucksvollen Naturerlebnissen im Area Movimënt. Die Stationen, an denen man die Bikes holen und wieder zurück bringen kann, befinden sich jeweils bei den Bergstationen der Seilbahnen am Col Alt, Piz La Ila und Piz Sorega sowie in den Orten La Villa, Corvara und La Val.

Kletterern muss man die Vorzüge der Dolomiten und Südtirols wahrscheinlich kaum noch erläutern, so berühmt ist die Region im Norden Italiens: Südtirol bietet nicht nur ein gut ausgebautes Netz an Wander- und Bergwegen, sondern eine Vielzahl an Klettersteigen, Klettertouren und Klettergärten. Die Dolomiten, UNESCO Welterbe, für viele die schönste Berge der Welt, sind für das Klettern geradezu geschaffen und sie sind für Kletterer und Alpinisten eine nicht zu versäumende Herausforderung. In und um Alta Badia findet jeder Bergsteiger die geeignete Tour, ob Einsteiger oder routinierter Alpinist. Legendär sind in Südtirol die Drei Zinnen, der Rosengarten, die Sella-Türme und der Kreuzkofel – sie gehören zur Liste von Reinhold Messner Erstbesteigungen. Zudem gibt es in Südtirol über 100 Klettergärten und mehr als 1000 Klettertouren. Und wenn man im Urlaub in Alta Badia wohnt, dann sind auch Klettertouren im benachbarten Venetien und Trentino mit einer kurzen Anfahrt leicht zu erreichen.

Nicht zuletzt ist Alta Badia mit seinen Tierparks und kleinen Bergseen, der Jahrhunderte alten Kultur und den liebenswerten Traditionen, einladenden Unterkünfte, exzellenter Gastronomie und professionelle Wellness-Zentren auch für Familien, Senioren und Naturfreunde eine Reise wert.

Skigebiete in Alta Badia

Orte in der Region Alta Badia

Corvara - ©Freddy Planinschek

Corvara

Am Fuße des Sassongher Bergs, eingebettet in einem sonnigen Becken, hat sich Corvara zur Wiege des Tourismus in Alta Badia entwickelt. Im Sommer ermöglichen etliche Aufstiegsanlagen mehrere Höhenlagen bis zu über 2000 m mühelos zu erreichen, um von dort aus sich der unübertrefflichen Panoramas erfreuen zu können.

Colfosco - ©Lois Kostner

Colfosco

Colfosco, am Fuße der Sella Gruppe (Grup dl Sela) und des Sassongher Bergs, ist das höchstgelegene Dorf von Alta Badia. Trainierte Wanderer können von Colfosco aus in nur wenigen Wanderstunden eindruckvsolle Landschaftsecken erreichen, wie jene im Naturpark Puez Geisler oder der Sella Gruppe (Grup dl Sela) mit dem berühmten Mittagstal (Val de Misdé) und dem Klettersteig des Pisciadù.

La Villa - ©Freddy Planinschek

La Villa

Das Schloss Ciastel Colz prägt das historische und kulturelle Zentrum des kleinen Orts La Villa. Der sonnig gelegene Ort in der Mitte von Alta Badia ist zentraler Ausgangspunkt für Wanderungen zu den beiden Naturparks Puez - Geisler und Fanes - Sennes - Prags.

Badia - ©Freddy Planinschek

Badia

Ruhig und mit bäuerlichem Charakter zeigt sich Badia (vormals Pedraces). In den vielen Weilern ist die typische ladinische Architektur gegenwärtig. Heute werden ladinische Bräuche und Traditionen in Badia besonders gepflegt und viele Restaurants und Bauernhöfe haben sich auf die typisch ladinische Küche spezialisiert.

Cassiano - ©Freddy Planinschek

San Cassiano

Das kleine Dorf liegt am Fuße der Berge Lavarela und Conturines. Besucher schätzen die Fußgängerzone mit den Cafés, Bars, Restaurants und die Einkaufsmöglichkeiten. Wanderungen in den Naturpark Fanes Sennes Braies, den Armentarola- und Störeswiesen, auf Themenwegen wie dem Lärchenweg und dem Besinnungsweg oder eine Sonnenuntergangswanderung zum Falzarego bieten sich an.

La Val - ©Freddy Planinschek

La Val

Ruhe, Natur und Tradition charakterisieren den auf 1.348 m Seehöhe gelegenen Ort La Val. Einzigartig in Europa sind die Armentarawiesen: hier findet man seltene Orchideen, Silikatfichten, Lärchenwiesen, Zirbenwälder und über 60 Vogelarten. Im Naturpark Fanes Sennes Braies finden jährlich der große Almauftrieb und Almabtrieb statt. In der modernen Handwerkszone kann man überall hochwertige kunsthandwerkliche Produkte entdecken.

Tourismusverband Alta Badia
Str. Col Alt 36
I - 39033 Corvara

Tel +39 (0)471 836176
Fax +39 (0)471 836540

Werbung

Newsletter

Hier kannst du dich für unseren Bergleben.de-Newsletter anmelden!

Werbung

Hochseilgärten in der Region

Adventure Park Kolfuschg Colfosco - ©Hochseilgarten Colfosco

Adventure Park Kolfuschg Colfosco

Ein besonderes Abenteuer erwartet euch am Ortseingang von Kolfuschg: Im Hochseilgarten sind vor allem Geschicklichkeit und Kondition s... Mehr