"Ich bin so glücklich La Dura Dura endlich geschafft zu haben!" Chris Sharma (USA) postete auf seinem Instagram Account am Sonntag die Meldung, dass er "La Dura Dura" 9b+ in Oliana (ESP) wiederholt hat. "Was für ein epischer Kampf! Ein großer Danke an alle, die mich auf dem Weg unterstützt haben."

Weiterer Meilenstein in Sharmas Karriere

Es war Chris Sharma selbst, der die Route im berühmten Gebiet Oliana vor vier Jahren eingerichtet hatte. Er selbst war zunächst erfolglos und arbeitete dann zusammen mit Adam Ondra (CZE) in der Tour. Schließlich beging der wohl stärkste Kletterer derzeit die Route zuerst. Ondra erreichte am 7. Februar 2013 den Umlenker und vergab ohne viel zu zögern den Grad 9b+ (XII-). Eineinhalb Monate später hat nun auch Sharma die Route abgehakt und kann sich neuen Herausforderungen stellen. Für den Wahl-Spanier und Kletter-Papst ist es ein weiterer Meilenstein seiner beeindruckenden Tickliste. Es Pontas, Jumbo Love, First round first minute oder vor wenigen Wochen Stoking the fire - Sharma konnte in seiner Karriere bereits sieben Routen im Grad 9b erstbegehen. La Dura Dura ist die schwerste Wiederholung, die dem US-Amerikaner je glückte. Kein Wunder, denn zusammen mit "Change" 9b+ in Norwegen, auch von Adam Ondra erstbegangen, ist die Route die schwerste Sportklettertour weltweit.

"La Dura Dura" ist eine extrem überhängende Tour, die mit einem zehn Meter langen Abschnitt startet, der sich im Bereich 9b/+ bewegt, bevor man an einen schlechten Knieklemm-Rastpunkt kommt. Der zweite Teil besteht aus zehn Metern 8c+-Kletterei gefolgt von zwei Mini-Crimpern und einem ordentlichen Rastpunkt. Von hier aus sind es dann "nur" noch 20 Meter 8b-Kletterei bis zum Umlenker.

Hier ein Video von Ondra und Sharma in der Tour: