Noch immer seid ihr nicht in der Route unterwegs, sondern steckt inmitten der unmittelbaren Vorbereitung. Ein gutes Mittel, das zum Erfolg führen kann: die Visualisierung! Wenn ihr die Route bereits kennt, von den Schlüsselstellen wisst, solltet ihr im Vorfeld der Begehung den Ablauf im Kopf einmal vom Einstieg bis zum Top-Griff durchgehen. In welche Richtung belaste ich den Griff nach dem vierten Zug, wie fühlt sich das hohe Antreten danach an, wie ist meine Körperposition beim Clippen in der Schlüsselstelle und wie fühlt es sich schließlich an, wenn ich den Top-Griff erreicht habe?

Je detailierter die Visualisierung, desto besser ist man später vorbereitet - man kennt das Gefühl ja schon. Natürlich gehört zu der unmittelbaren Vorbereitung auch das Checken des Materials: Ihr wollt bestimmt in zehn Metern Höhe in einer wackligen Position nicht den Knoten noch einmal überprüfen, oder? Also vor dem Start: Check von Gurt, Knoten, Chalkbag, Bekleidung und Schuhen.



Hier geht es zu Tipp 6!