Vereint unter dem Schlagwort “Südtirol Balance” bieten über 40 Ortschaften in Südtirol von April bis Juni Erlebnisse um den Winter hinter sich zu lassen und Energie für das Jahr tanken. Die kraftvolle Natur der Region ist in ihrer Vielfalt der perfekte Ort, um die blühende und belebende Zeit des Jahres zu genießen. Wasser, Luft, Sonne, Kräuter und Stille helfen Geist und Körper, die Balance wieder zu finden. Insgesamt 200 verschiedene „Balance-Erlebnisse“ unterstützen den Besucher dabei die Seele baumeln zu lassen, neue Kräfte zu tanken und die Perspektive zu wechseln.

Die Bandbreite der Erlebnisse reicht von Wanderungen bei Vollmond, der Zubereitung von vitalisierenden Kräutergetränken und einer Einführung in die alpine Kräuterlehre bis hin zu meditativem Weidenflechten und dem bewussten Erleben von Naturkräften. 


Hier einige Highlights: 

Alle Sinne schärft die Nacht – Wandern im Licht des Vollmonds
In der Nacht zu wandern ist ein besonderes Erlebnis. Die Sinne sind geschärft und besonders sensibel für Licht- und Schattenspiele, die Düfte der Wiesen und Wälder oder das Rauschen des Wassers. Anblicke, die einem bei Tag vielleicht gewöhnlich erscheinen, wirken im Dunkeln neuartig und inspirierend. Gemeinsam mit dem Südtiroler Wanderführer Erich Daniel wandern Sie durch die nächtliche Vinschger Landschaft hoch zum Wiebenhof. Bei einer hausgemachten Stärkung genießen Sie die Stille und den Blick in das schlafende Tal, bevor Sie gemeinsam den Rückweg ins Dorf antreten. 
Dauer: ca. 2,5 Stunden 
Termin: Nördersberg bei Schlanders, 29.05.2018, 20.00 Uhr 

Mit Kraft in den Frühling. Die Kraft der Kräuter und des Ultner Quellwassers
Ohne Wasser ist kein Leben möglich, trotzdem halten wir selten inne, um es wertzuschätzen. Die Biologin Dr. Franziska Schwienbacher nimmt Sie mit auf einen Exkurs in das Ultental. Das Bergtal ist besonders reich an mineralstoffhaltigen Quellen, die über Jahrhunderte in der Volks- und Kurmedizin, zum Beispiel als Trinkkur, geschätzte Anwendung fanden. 
Kombiniert man das Bergquellwasser mit frischen Wildkräutern, so entstehen schmackhafte und je nach Pflanze vitalisierende, reinigende oder beruhigende Getränke. Gemeinsam bereiten Sie aus alpinen Heilkräutern und dem kostbaren Wasser Getränke zu und erfahren ihre heilende Kraft. 
Dauer: ca. 1,5 Stunden
Termine: St. Walburg, 5.5, 22.5, 29.5, 05.06.2018, jeweils 10.00 Uhr 

Altes Handwerk neu entdeckt: Meditatives Weidenflechten als Rezept innerer Ruhe
Der Einsatz von Weiden hat im Weinbau eine lange Tradition. Bis heute werden die weichen Weidenzweige zum Binden der austreibenden Weinreben oder zum Flechten verwendet. 
Bei einem kurzen Rundgang durch das Südtiroler Weinmuseum erfahren Sie mehr über die Bedeutung der Weiden im Weinbau. Anschließend haben Sie im wunderschönen Garten des Südtiroler Weinmuseums Gelegenheit, sich im Flechten zu versuchen. Die Weidenflechterin Monika Carli Battisti steht Ihnen zur Seite. Fürs Flechten braucht es Geschick, Behutsamkeit und Ruhe – es ist eine besondere Art der Meditation, bei der am Ende sogar noch ein Erinnerungsstück für Zuhause bleibt.
Dauer: ca. 2,5 Stunden
Termine: Kaltern, April, Mai und Juni jeweils mittwochs mit Beginn um 16 Uhr

Selbstversorgung für Körper, Geist und Seele
Diese Exkursion ist wie geschaffen für Menschen, die Wandern und Wissen verbinden wollen. Hoch über dem weiten Talkessel von Sand in Taufers erfährt man mehr über die Geheimnisse des Frühlings und die Heilkräfte der Kräuter. 
Zu Beginn des Ausflugs teilt Anneres Ebenkofler, Inhaberin des Naturhotels „Moosmair“ und moderne „Kräuterhexe“, ihre Kenntnisse aus der alten alpinen Heillehre und über das Leben nach den Gesetzen der Natur.
Die anschließende leichte Wanderung mit Wanderführer Mario Larcher führt auf den Bio-Bauernhof von Heidi Zimmerhofer. In ihrer Bauernküche erklärt sie, wie man Topfen einfach selber herstellen kann und gibt Einblicke in ihre Philosophie. Fehlen nur noch die Kräuter für den Topfen. Dafür begeben Sie sich im Anschluss mit Mario in das Fochina Umland. Der Kräuterspezialist zeigt Ihnen, wo diese in der Natur zu finden sind. 
Dauer: ca. 5 Stunden
Termine: Ahornbach; 24.05. – 21.06.2017, an jedem Donnerstag von 9.00 – ca. 14.00 Uhr

Nature Response®: Aufatmen – Kraft tanken – Durchstarten
Nature Response® – mit Hilfe der Natur sehen wir uns und andere mit neuen Augen und spüren die positive Wirkung der Naturkräfte auf unseren Körper. InnerFitness®, Fasten- und Gesundheits-Trainerin® Monika Malfertheiner nimmt uns mit auf den Weg vom Völser Weiher bis hin zu unserer Mitte. Der Weg wird begleitet von achtsamen Atemübungen und den ätherischen Düften der Bäume. Wir erleben unseren Körper wieder bewusst und stärken unser Immunsystem. Dank der Natur verbinden wir uns mit dem Wesentlichen und finden Ruhe und Erdung für unseren Alltag. 
Dauer: 1,5 Stunden 
Termine: Völser Weiher. 01.05. – 19.06.2018, jeden Dienstag 17.30 – 19.00 Uhr

Vegetarische Genussbissen für die Sommerzeit
Knackiges Gemüse, frische Salate und würzige Kräuter: die perfekten Zutaten für sommerliche Gerichte. Auf dem Berggasthof Dorfner sind die Zutaten außerdem noch regional und saisonal. Chef Anton Dalvai nutzt bevorzugt Produkte vom eigenen Hof. Je weniger Kilometer die Rohstoffe zurücklegen, desto besser! Wie man aus Karotten und Co. leichte und energetisierende Sommergerichte zaubert, lernen Sie bei einem Besuch auf dem Hof. Anton Dalvai steht seit seinem 17. Lebensjahr hinter dem Herd und teilt seine Erfahrungen und Tricks mit Ihnen. 
Dauer: ca. 3,5 Stunden
Termine: Gschnon/Montan, 16.05.2018

Das gesamte Programm ist unter www.suedtirol.info/balance abrufbar.