Abwechslungsreiches erwartet Familien in Vorarlberg. Die gemeinsame Zeit genießen und Neues ausprobieren – vom Klettern bis zur Wildnisexpedition – ist die Devise. Spielerisches Vergnügen verheißen Erlebnispfade und Museen. Mehrere Orte und die spezialisierten Top-Family-Gastgeber bieten betreute Programme an.

 

Abenteuer am Berg erleben


Am Golm, dem Hausberg von Tschagguns im Montafon, kann man das ganze Jahr mit dem Alpine-Coaster-Golm ins Tal sausen. Große und Kleine schätzen den neuen Waldrutschenpark, den Waldseilpark-Golm und den Flying-Fox-Golm, der sogar einen See überquert. Tierisch: Wanderungen mit Llamero Horst und seinen Lamas am Bartholomäberg.

 

Spielerisch die Natur erkunden


Wie entsteht das Wetter? Wie sieht ein Murmeltierbau von innen aus? Und was geht auf einer Alpe vor sich? Die Besonderheiten der Bergwelt lassen sich auf dem Natursprünge-Weg und dem Tierwelten-Weg im Brandnertal erkunden. Die Wege sind mit interaktiven Stationen bestückt. Neu ist der informative Pflanzenwelten-Wanderweg. Auf dem Familien- und Erlebnisberg Sonnenkopf im Klostertal ist das Bärenland die Attraktion für kleine Abenteurer. Hinauf auf den Berg fährt man in den Bärengondeln. Oben gibt es den Bärenweg, eine Bärenhöhle, den Bärenspielplatz, Wasserspiele, Floßfahrten auf dem Bärensee und einiges mehr.

 

Mit dem „Wälderbähnle“ fahren


Im Bregenzerwald tuckert die nostalgische Schmalspurbahn, bekannt als „Wälderbähnle“, von Mai bis Oktober an den Wochenenden von Bezau nach Andelsbuch/Bersbuch und zurück. Durch malerische Landschaften fährt sie teils mit Dieselloks, teils unter Dampf.

 

Wandern und Rätsel lösen, Lech am Arlberg


Was ist das wertvollste Gut unserer Erde? Wer es wissen will, wandert in Lech am Arlberg mit dem „unmöglichen Arbeitsbuch“ auf dem Grünen Rätsel-Ring. Die gemütliche Strecke führt von Lech (1.450 m) zur Rud-Alpe (1.560 m). Unterwegs sind an 14 Stationen Fragen zu beantworten und Rätsel zu lösen. Als Belohnung gibt es für kleine Rätselfüchse auf der Rud-Alpe ein Geschenk. Dort kann man sich außerdem mit kühlen Getränken erfrischen und sich am Wasserspielplatz vergnügen.

 

In der Wildnis unterwegs


Wie bewegt man sich leise durchs Dickicht und was gibt es im Wald alles zu entdecken? Wie liest man Spuren und wie macht man ein Lagerfeuer ohne Feuerzeug und Streichhölzer? Hinaus in die Wildnis führen verschiedene Expeditionen. Im Brandnertal steht unter dem Motto „Bsundrige Zit“ (besondere Zeit) jeden Tag ein anderes Naturerlebnis auf dem Programm. Neues erfahren große und kleine Abenteurer auch bei Natur- und Wildnisprogrammen im Kleinwalsertal.

 

Im Museum experimentieren

 

Ein Museum, in dem man alles angreifen darf – ja sogar soll? Die interaktive Erlebnisnaturschau inatura in Dornbirn macht’s möglich. Da kann man in den Fuchsbau kriechen, Fische streicheln, im Science Center experimentieren und spielerisch erfahren, wie der menschliche Körper funktioniert.

 

Top Family – bestens betreut urlauben


Eigene Familienprogramme, Betreuung und spezialisierte Services bieten die Orte, Regionen und Gastgeber mit dem Prädikat „Top Family“.

Mehr Informationen und Ideen für abwechslungsreiche Familienausflüge finden Sie auf www.vorarlberg.travel/familie